ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Wie die Haut richtig gepflegt werden kann

Anke Stefaniak, Vorsitzende der Freizeitsportgemeinschaft Hoyerswerda, lädt zum nächsten Symposium ein.
Anke Stefaniak, Vorsitzende der Freizeitsportgemeinschaft Hoyerswerda, lädt zum nächsten Symposium ein. FOTO: K. Demczenko/dcz1
Hoyerswerda. Ihr 7. Gesundheitssymposium, diesmal zum Thema "HAUTsache gesund", bereitet derzeit die Freizeitsportgemeinschaft Medizin (FSG) Hoyerswerda vor. Katrin Demczenko / dcz1

Die Veranstaltung wird am Mittwoch, 12. Juli, ab 15 Uhr im Saal "Visavis" gegenüber dem Schloss stattfinden, kündigt FSG-Vorsitzende Anke Stefaniak an.

Der Chefarzt der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Lausitzer Seenland Klinikum, Dr. med. Kim Christian Heronimus, wird zunächst die Haut - mit circa zwei Quadratmetern größtes Organ des Menschen - vorstellen. Es geht um Fragen wie: Welche Hautarten gibt es und welche Aufgaben erfüllen sie? Wie kann die Haut vor Umwelteinflüssen wie Nässe, Kälte oder Lösungsmitteln geschützt werden?

Ob und wie die Hautalterung beeinflussbar ist und welche Rolle Beauty Food und regelmäßiges Trinken spielen, erklärt anschließend Ernährungsberaterin Marlen Nowotnick aus Spremberg.

Über Inhaltsstoffe von Hautpflegemitteln und ihre Wirkungen spricht im dritten Vortrag die Berliner Bloggerin Nadin Eule-Mau. Sie arbeitet für einen internationalen Kosmetikkonzern, erklärt Anke Stefaniak, die auf diese Weise jüngeres Publikum zum Symposium locken will.

Bei der die Vorträge begleitenden Gesundheitsmesse werden sich eine Hoyerswerdaer Kosmetikerin und die Lausitzer Ölmühle vorstellen, "denn Leinöl kann auch äußerlich angewendet werden", so die FSG-Vorsitzende. Ein Sanitätshaus informiert über die Hautpflege nach Krebs und eine Firma wird ihre Kältetherapie vorstellen.

Die Lausitzer Seenlandstiftung unterstützt die Veranstaltung mit einer Spende. Der Eintritt für Besucher ist kostenlos.