ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:57 Uhr

Hoyerswerda
Interessierter Nachwuchs gern gesehen

Beim Angebot „Foucault for kids“gibt es vier Angebote: Kunst, Sport, Naturwissenschaft und Mathematik. Hier zu sehen sind Ergebnisse der Kunstgruppe. Im kommenden Schuljahr soll ein Tanzangebot dazukommen.
Beim Angebot „Foucault for kids“gibt es vier Angebote: Kunst, Sport, Naturwissenschaft und Mathematik. Hier zu sehen sind Ergebnisse der Kunstgruppe. Im kommenden Schuljahr soll ein Tanzangebot dazukommen. FOTO: Sascha Klein / LR
Hoyerswerda. Die diesjährige Reihe „Foucault for kids“ ist beendet. Der Großteil der Viertklässler wechselt jetzt an das Gymnasium. Von Sascha Klein

„Foucault for kids“ ist ein spezielles Förderangebot für Viertklässler – aber für das Hoyerswerdaer Foucault-Gymnasium natürlich auch eine ideale Plattform, um für sich zu werben. 21 Kinder haben an der diesjährigen Reihe teilgenommen, immer am Donnerstagnachmittag in der Schule. 19 von ihnen werden nach den Sommerferien wieder regelmäßig vor Ort sein, sagt Schulleiter Uwe Blazejczyk, dann jedoch regulär als Schüler der Schule.

Am Donnerstag ist die Abschlusspräsentation dieses Jahrgangs gewesen. Die hatte es in sich. Die Naturwissenschaftler haben zum Beispiel Kartoffelchips auf ihre Inhaltsstoffe untersucht. Sie haben reichlich Zucker gefunden und diesen auch nachgewiesen. An diesem Tag hatten sie allerdings den Knalleffekt auf ihrer Seite. Sie haben die Deckel ihrer Chips-Dosen gesprengt. Auch die Künstler unter den Viertklässlern haben viel zu zeigen gehabt. Sie konnten ihre Werke Eltern und Großeltern zeigen – und später mit nach Hause nehmen.

Vier Fachrichtungen bietet das Foucault-Gymnasium bei „Foucault for kids“ an: Kunst, Sport, Mathematik und Naturwissenschaften. Im kommenden Jahr soll auch noch Tanz dazukommen. Diesen Kurs soll eine sehr begabte Schülerin übernehmen. Wann die neue Reihe startet, ist noch nicht entschieden. Vermutlich wird es Ende August sein.