ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Wenn "Seepferdchen" zu "Seeräubern" werden

Der zweite Durchgang mit 18 Mädchen und Jungen ging am Freitag zu Ende.
Der zweite Durchgang mit 18 Mädchen und Jungen ging am Freitag zu Ende. FOTO: Ulrike Herzger/uhz1
Hoyerswerda. Das Team des Lausitzbades hat in diesen Sommerferien zum dritten Mal ein Bade-Feriencamp im Angebot. Wie Matthias Brauer, der Leiter von Bad und Sauna berichtete, war die Nachfrage im Vorfeld sehr groß. Ulrike Herzger / uhz1

Das war das Resultat der hohen Begeisterung aller Kinder aus den beiden vergangenen Feriencamps.

Spiele im und am Wasser sorgen für beste Abwechslung, auch wenn Petrus mal nicht mitspielt, sei man ja hier im Bad bestens aufgehoben. Wichtige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass das Kind mindestens die erste Schwimmstufe, also das Seepferdchen, besitzt und damit zeigt, dass es bereits schwimmen kann. Von 9 bis 16 Uhr sind die Sechs- bis Zwölfjährigen im Bad - und für alle, die es wollen, ist sogar ein erstes Kennenlernen des Tauchens im Angebot. Aber auch das Erlebnis Sauna lernen die Mädchen und Jungen kennen.

Petra Zickler als verantwortliche Campleiterin ist ebenso begeistert wie die Mädchen und Jungen, denn jedes Kind des zweiten Feriendurchgangs hat sich in seiner Schwimmleistung um eine Stufe verbessert, sodass die "Seepferdchen" jetzt die Stufe "Seeräuber" haben und damit vier Schwimmhallen-Bahnen schwimmen können. Am Montag startete der dritte Feriencamp-Durchgang mit Spiel, Spaß und Sport, worauf sich auch das Lausitzhallenbadteam freut.