| 02:41 Uhr

Wenn die Pinguine Mambo tanzen

Die Rathauserstürmung am 11. 11. 2016, um 11. 11 Uhr, war für Prinz Stefan der I. und Prinzessin Susanne die I. quasi die Feuertaufe als neues Prinzenpaar der 20. Session. Bisher gehörten die dreifache Mutter Susanne Höfner (37) wie ihr Bekannter Stefan Benndorf (42) eher zu den Zuschauern beim Karneval; freuen sich aber nun sehr, dass sie das Show-Programm im Prinzenkostüm umrahmen dürfen.
Die Rathauserstürmung am 11. 11. 2016, um 11. 11 Uhr, war für Prinz Stefan der I. und Prinzessin Susanne die I. quasi die Feuertaufe als neues Prinzenpaar der 20. Session. Bisher gehörten die dreifache Mutter Susanne Höfner (37) wie ihr Bekannter Stefan Benndorf (42) eher zu den Zuschauern beim Karneval; freuen sich aber nun sehr, dass sie das Show-Programm im Prinzenkostüm umrahmen dürfen. FOTO: Ulrike Herzger/uhz1
Hoyerswerda. Alles hat seine Zeit – aktuell ist Hochzeit für das närrische Volk. Dank des örtlichen Karnevalclubs HKC Gelb Blau 1997 e.V. (HKC) mit seinem ambitionierten Präsidenten Andreas Kubale geht dieses fröhlich bunte Treiben auch an den Hoyerswerdaer Faschingsfans nicht vorbei. Ulrike Herzger / uhz1

Pünktlich am 11. 11. 2016 um 11. 11. Uhr startete der HKC bereits in seine 20. Session. Mit der Erstürmung das Altstädter Rathaus und mit der friedlichen Schlüsselübergabe hatten Prinz Stefan I. & Prinzessin Susanne I. symbolisch die närrische Amtsübernahme vollzogen. Nun findet am morgigen Samstag die Hauptveranstaltung statt. Sie beginnt um 20 Uhr im WK X, im "Seenland Bowling & Eventhouse".

Das Motto lautet diesmal: "Und kostet es auch sehr viel Geld - Der HKC reist um die Welt". Die Bühne zeigt Bus und Schiff - glücklich über die geschenkte Weltreise startet ein junges Pärchen in sein Abenteuer und wird das Publikum humorvoll daran Anteil nehmen lassen.

Natürlich ist Bayern eine der ersten Stationen, um erstmal Freibier zu ordern. Bald werden entferntere Strecken wie Ägypten angesteuert. In Amerika wird es wohl einen unrühmlichen Zwischenfall mit der weltberühmten Freiheitsstatue geben. Und wenn es dann in kältere Gefilde geht werden die Zuschauer angesichts der süßen "Pinguine" sicher viel Spaß bei deren "Pinguin-Mambo"-Tanz haben.

"Soweit sind wir alle schon ganz gut aufgestellt", sagt Präsident Andreas Kubale. "Die Texte sind gelernt und die Show-Tänze einstudiert. Nun muss es auch zeitlich noch klappen. Denn die Reisestationen werden von den Zuschauern ja meist auf den ersten Blick anhand der Kostüme erkannt. Deshalb ist der Kostümwechsel in einem beschränkten Zeitfenster schon ein nicht zu unterschätzendes Nadelöhr, weshalb dieser bei den letzten Proben besonders im Fokus stand", so der Präsident weiter.

Dass der Verein jetzt schon die 20. Session zelebriert, findet der Präsident wunderbar. Er erzählt: "Zu unserer Vereinsgründung hätten wir das kaum zu hoffen gewagt. Wenn diese Null aber auch scheinbar zur Jubiläumsfeier animiert - verführen lassen wir uns davon nicht. Denn eine besondere Veranstaltung, zu der dann auch wieder wie bei unserer 11., befreundete Vereine und Ehrengäste eingeladen sind, wird es erst 2019, zur 22. Session geben", sagt Andreas Kubale.

Aber selbstverständlich bleibe man weiterhin den jährlich aufs Neue thematisierten Show-Programmen treu, die hauptsächlich aus der Feder des Präsidenten stammen und der bei kostümierten Showeinlagen auch gern selbst einmal mitmischt.

Auf alle Fälle freuen sich alle kleinen und großen Akteure wieder auf ihren Auftritt, einschließlich der neuen Tollitäten der 20. Session: Prinz Stefan der I. und Prinzessin Susanne die I.

Zum Thema:
Es gibt noch Karten; diese kosten 9,90 Euro. Sie können im Seenland Bowling & Event-Center zu den Öffnungszeiten und am Abend gekauft werden. Auch zum Kinderfasching am Sonntag, dem 12. Februar, lädt der HKC wieder ein. Dieser findet ab 15 Uhr in der Kulturfabrik statt.