| 02:48 Uhr

Wechsel und vieler Helfer

Ertragreiche Moderatoren: die Lessing-Gymnasiasten Theo Seifert und Florian Gast.
Ertragreiche Moderatoren: die Lessing-Gymnasiasten Theo Seifert und Florian Gast. FOTO: mdr1
Am morgigen Sonntag wird Pfarrer Mercin Delenk, der sich um die sorbischsprachigen Christen der Pfarrgemeinde Wittichenau kümmerte, im Rahmen der Heiligen Messe verabschiedet. Er war seit 2003 zu 50 Prozent für die sorbische Seelsorge in der Pfarrei Wittichenau zuständig. hir1 mdr1 mdr1 red/js

Darüber hinaus war er der Jugendpfarrer für die sorbische Jugend im Dekanat Bautzen. Delenk wird zum 1. September in Crostwitz Pfarrer. Delenks Aufgaben als Kaplan in Wittichenau und Dekanatsjugendseelsorger der sorbischsprachigen Katholiken übernimmt ab 1. Juni Pfarrer Gabriel Nawka, teilt das Bistum Dresden-Meißen mit. Nawka wirkte zuletzt in Panschwitz-Kuckau.

Jede Spende ist willkommen. "Wir haben schon eine schöne Außenanlage und so eine Schaukel ist für geistig und körperlich behinderte Kinder auch eine schöne Sache", erklärt Franziska Caspar, Lehrerin am Sonderpädagogischen Förderzentrum für Körperbehinderte "Friedrich Wolf" und Vorsitzende des Fördervereins ihrem Gast Konstanze Niemz. Die Schriftstellerin und Liedpoetin aus Knappenrode hat eine kleine Sammelbox im Gepäck. Darin: 80 Euro Spendengeld für das neue Spielplatzprojekt, eingenommen von den 25 Besuchern der Frühlingslesung der "Pegasusgruppe". Echte Selbstbestimmtheit aber würde bedeuten, dass auch die Rollstuhlkinder die Spielgeräte allein betreten und wieder verlassen können, erklärt Franziska Caspar. Für eine Umgestaltung kämpfen Lehrer, Eltern und Befürworter seit sieben Jahren. 200 000 Euro werden in den kommenden zwei Jahren mithilfe des Landkreises in eine inklusive Abenteuerlandschaft investiert. Doch jede weitere Zuwendung helfe (Verein der Freunde und Förderer der Schule für Körperbehinderte Hoyerswerda, Ostsächsische Sparkasse Dresden, IBAN: DE 53850503001225316924).

Mit einer charmanten Aktion animierten die Moderatoren des Benefizkonzertes der Lessing-Chöre Theo Seifert und Florian Gast die Gäste zu einer Spende für das Mobiliar des neuen Kufa-Saales in der Braugasse. In der Konzertpause füllten die mehr als 800 Konzertbesucher das Spendenglas mit mehr als 500 Euro. Die Chöre rundeten den Betrag aus ihren Einnahmen auf 1000 Euro auf. Schulleiterin Katharina Michelfeit beschrieb die Zuwendung als Zeichen der Zusammenarbeit zwischen Lessing-Gymnasium und Kulturfabrik. Beide verbindet seit 2009 das Projekt "Kulturschule", bei dem jede Klassenstufe auch einen "Kulturtag" im soziokulturellen Zentrum verbringt. Am Tag der symbolischen Scheckübergabe waren die achten Klassen in der Zwischenbelegung wieder einmal "Auf den Spuren von Humboldt" unterwegs. Dreieinhalb der 78 neuen Saal-Tische können die Schüler mit ihrer Aktion finanzieren. "Wir arbeiten sehr gerne mit ihnen zusammen und freuen uns auf die neuen Räume, die unsere Schüler mit beleben werden", versicherte Michelfeit der Verantwortlichen für Kinder- und Jugendbildung der Kufa, Anna Völkl.

Mit einem herzlichen "Dobry dzien" wurden Nancy Fliether, Standortleiterin von Arvato in Senftenberg, und Betriebsratsmitglied Ralf Entrich am Montag in der Witaj-Kita "Pumpot" in Dörgenhausen begrüßt. Im Rahmen der Aktion "Dein Projekt für die Lausitz" unterstützt Arvato in Cottbus und Senftenberg die Einrichtung mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro. "Wir wollen unseren Spielplatz neu gestalten und für unsere Krippenkinder geeignete Spielgeräte aufbauen", schilderte Kitaleiterin Diana Liebsch ihre Pläne. Im Zuge der Umgestaltung der Kita im Jahr 2009 konnte aus finanziellen Gründen kein separater Krippenspielplatz für die 20 kleinsten Kinder geschaffen werden. Das kann nun nachgeholt werden. "Am Kindertag soll das neue Spielgelände feierlich eröffnet werden", versicherte Liebsch. "Unsere Kinder freuen sich schon sehr."

Mercin Delenk.
Mercin Delenk. FOTO: hir1
Franziska Casper (links) und Konstanze Miez.
Franziska Casper (links) und Konstanze Miez. FOTO: mdr1