ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:38 Uhr

polizei
Wagen festgefahren und in die Nacht geflüchtet

Bautzen. Nach einer Verfolgungsfahrt in Bautzen konnte ein unbekannter Autofahrer vor der Polizei flüchten - allerdings ohne Auto.

In der Nacht zu Mittwoch ist ein Fahrer mit einem Opel im Stadtgebiet von Bautzen vor der Polizei geflüchtet. Eine Streife des örtlichen Reviers wollte den Wagen an der Thomas-Müntzer-Straße zum Anhalten anhalten. Der Combo mit Großenhainer Kennzeichen war in das Visier der Beamten geraten, da dieser seit über einem Jahr stillgelegt worden war. „Der Lenker setzte augenscheinlich alles daran, den Polizisten zu entkommen“, so Polizeisprecherin Madeleine Urban. Schließlich flüchtete er zu Fuß in die Dunkelheit, nachdem er den Wagen an einem Feldweg festgefahren hatte.

Die Bundespolizei beteiligte sich mit einem Hubschrauber an der Suche nach dem Davonlaufenden. Der Unbekannte konnte jedoch nicht gefunden werden. Im Wagen ließ er Werkzeug zurück. Die Beamten stellten das Auto sicher. Kriminaltechniker gingen auf Spurensuche. Deren Auswertung steht noch aus.

(red/dh)