Der SV Rot-Weiß Bad Muskau, der schon vor Saisonbeginn beantragt hatte, die Partie zum Rückrundenstart gegen den FC Lausitz Hoyerswerda auf diesen Samstag vorzuziehen, brauchte gar nicht erst anreisen. In Anbetracht der Platzverhältnisse hatten die Verantwortlichen am Vormittag entscheiden müssen, das Spiel abzusagen. Denn angesichts des weichen Untergrundes musste befürchtet werden, dass die Partie den Platz in eine „Wildschweinwiese“ verwandeln und vielleicht sogar künftige Spiele gefährden würde. Besonders FCL-Trainer Lutz Schmaler tat die Entscheidung leid - hätte er doch bei dieser Partie ausnahmsweise fast den kompletten Kader zur Verfügung gehabt. (gm)