| 13:37 Uhr

Hoyerswerda
Von Partyhits bis Bleigießen

Alina Maifahrt und Cathryn Czako machen Party.
Alina Maifahrt und Cathryn Czako machen Party. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. So wird in Hoyerswerda der Jahreswechsel von 2017 zu 2018 gefeiert. Von Katrin Demczenko

Nachdem Weihnachten vorbei ist, steht der Jahreswechsel als nächstes Fest schon in den Startlöchern. Ob mit einem traditionellen Ablauf des Abends oder wechselnden Höhepunkten gestalten es die Bewohner von Hoyerswerda und Klein Partwitz mit ihren Gästen. Viele sind zu Silvester mit Verwandten und Freunden zusammen.

Cathryn Czako aus der Altstadt feiert zum Beispiel mit ihren Kindern und der Hausgemeinschaft in einem Partyraum. Alle Familien bringen Essen und Getränke mit. Aus einer Musik­anlage erklingen fröhliche Partyhits und zu Mitternacht geht’s zum Feuerwerk am Markt. Solche gemeinsamen Veranstaltungen, die übers Jahr mehrfach stattfinden, müssen natürlich vorbereitet werden, sagt Cathryn Czako. Ihre Cousine Alina Maifahrt aus Köln hätte gern mitgefeiert, muss aber schon vorher nach Hause fahren.

Michael Papesch aus Haselünne bleibt bis zum Jahreswechsel in Hoy­erswerda bei den Schwiegereltern und lässt sich von ihrem Silvesteressen überraschen. Bleigießen gehört für ihn zum letzten Abend des alten Jahres unbedingt dazu, was für Böller und Raketen gar nicht gilt. „Ich mag die Knallerei nicht, weil ich beruflich mit Blindgängerberäumung und Munitionserprobung zu tun habe“, erklärt Michael Papesch. Sein Hund habe allerdings damit kein Problem.

Annett Rädel besucht ihre Mutter. Die Hoyerswerdaerinnen werden die Wohnung hübsch mit Girlanden schmücken und CD’s mit fröhlicher Partymusik hören. „Ob wir als Silvesteressen wieder Nudelsalat machen, ist noch offen. Sekt zum Anstoßen steht jedenfalls bereit. Dieses Jahr fehlt mein Bruder, der mit seiner Freundin feiert, und deshalb werde ich ein paar bunte Raketen in den Himmel schießen“, erzählt Annett Rädel.

Im Hoyerswerdaer Garten ihrer Tante werden Janek, seine Eltern und jüngeren Geschwister aus Augsburg dieses Jahr Silvester feiern. Kesselgulasch wird es geben und ein Lagerfeuer soll für Wärme sorgen, erzählt der Zwölfjährige. Auf das Abfeuern von tollen Laserfontänen und das Knallen lauter Chinaböller freut er sich besonders.

Liano, dem kleinen Sohn von Steffi Bether aus Klein Partwitz, geht es ähnlich. Die Wohnung wird zu Silvester immer geschmückt, es gibt Raclette und gefeiert wird mit Freunden, berichtet Steffi Bether. Wenn der Junge schläft, gehen die Erwaschenen noch mal auf die Straße, um sich zum neuen Jahr zu gratulieren und in der Dorfgaststätte miteinander anzustoßen.

Michael Papesch feiert bei den Schwiegereltern.
Michael Papesch feiert bei den Schwiegereltern. FOTO: Katrin Demczenko
Annett Rädel feiert mit ihrer Mutter in Hoyerswerda.
Annett Rädel feiert mit ihrer Mutter in Hoyerswerda. FOTO: Katrin Demczenko
Die Geschwister Janek, Mathilda und Paul (v.l.) feiern mit ihren Eltern und Verwandten im Garten.
Die Geschwister Janek, Mathilda und Paul (v.l.) feiern mit ihren Eltern und Verwandten im Garten. FOTO: Katrin Demczenko
Bei Steffi Bether und Liano gibt es Raclette.
Bei Steffi Bether und Liano gibt es Raclette. FOTO: Katrin Demczenko