(rnl) Auch im vorletzten Spiel der ersten Halbserie konnte das Blau-Weiße Damenteam aus Hoyerswerda in der Bezirksliga nicht gestoppt werden. In eigener Halle waren der Tabellensechste TSV Kunnersdorf und der Fünfte Herrnhuter VF zu Gast. Gegen den TSV begann das Spiel sehr locker und leicht (25:13), aber dann wurde es zäh und die Fehlerquote stieg oft in unverschämte Höhen. Nachdem der zweite Abschnitt mit 20:25 abgegeben wurde, gab es dann zwei Krimi-Sätze mit je 25:23 für die Blau-Weißen und nach langen 94 Minuten den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Auch im zweiten Match musste der Gast erst einmal in die Knie gezwungen werden. Nach langen 27 Minuten siegten die Einheimischen mit 26:24, doch danach war die Sache klar. Nach 72 Minuten stand das 3:0 (24,19,15) fest. Nun könnten die Mädels um Kapitän Cindy Keller am nächsten Samstag mit einem Sieg das Weihnachtsfest erstmalig als Tabellenführer feiern.

Die Kaupa-Damen haben sich mit ihrem zweiten Sieg (3:1 mit -22,11,14,14) beim Tabellenletzten Zittau II etwas Luft verschaffen können. Die Landesklasse-Herren der VF kamen in Coswig über eine 1:3 (23,-16,-24,-12)-Niederlage nicht hinaus.