ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Viele Ideen für Neustadt-Treffen

Neustadt/Spree.. Das Gerüst für das Neustadt-Treffen im Juli 2009 an der Spree steht. Das fünfköpfige Vorbereitungskomitee stellte das Konzept vor einigen Tagen in der „Sorbenscheune” den Einwohnern vor.

"Das wird ein Riesenfest”, ist sich Ortsvorsteher René Piwarz sicher. Einer der wesentlichen Grundpfeiler wird nach seinen Angaben darin bestehen, dass möglichst viele der Neustädter Höfe geöffnet sein werden. In jedem Gehöft soll dabei ein spezielles Thema im Mittelpunkt stehen.
In der Planung sind unter anderem auch ein Gottesdienst, ein Fußballturnier und ein Feuerwerk. Künstlerische Darbietungen soll es gleich auf mehreren Bühnen geben. Angeboten werden sollen auch Quad-, Boots- und Radtouren.
Das Vorbereitungskomitee rechnet an den drei Festtagen mit mindestens 10 000 Besuchern. Die Neustädter haben deshalb schon die Verwaltungen in Hoyerswerda, Spremberg und Weißwasser gebeten, vom 3. bis zum 5. Juli 2009 zumindest auf größere Festivitäten zu verzichten. Das Konzept für das Neustadt-Treffen wird nun bis zum Jahresende unter anderem dem Spreetaler Gemeinderat vorgelegt.
Der Gemeinschaft "Neustadt in Europa” gehören 36 Städte und Gemeinden aus Deutschland, Österreich, Ungarn, der Slowakei, Tschechien und Polen an. Aus diesen Neustädten werden rund 1000 Vertreter in Neustadt/Spree erwartet. (no)