| 17:48 Uhr

Landkreis Bautzen
Viele Frauen arbeiten weiterhin in Teilzeit

Bautzen. Von dem Plus bei der Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten profitieren auch die Frauen. Allerdings ist ihr Anteil bei Teilzeitjobs wesentlich höher als der der Männer. Von Sascha Klein

Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten mit Wohnort im Agenturbezirk Bautzen ist zwischen 2016 und 2017 um 1377 auf 212 408 Beschäftigte gestiegen. Von diesem Plus profitieren auch Frauen, deren Beschäftigung im selben Zeitraum um 623 Personen auf 102 238 gestiegen ist, teilt die Agentur für Arbeit Bautzen mit.

Die Beschäftigungsquote der Frauen bestätigt diesen Trend. Diese Quote gibt Auskunft über den Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Alter zwischen 15 und 65 Jahren. Hier haben die Frauen gegenüber Männern die Nase leicht vorn (62,7 Prozent zu 62,6 Prozent). Allerdings entfällt das Beschäftigungsplus bei Frauen vorrangig auf Teilzeit. Insgesamt arbeiten 51 Prozent aller sozialversicherungspflichtig beschäftigten Frauen in der Region in Teilzeit. Bei den Männern sind es elf Prozent.