ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:44 Uhr

Hoyerswerda
Viel Erfahrung für junge Artisten

Kinder des CSB-Hortes Am Zoo sind im Rahmen des Kinder-Varieté im Lausitz-Center aufgetreten.
Kinder des CSB-Hortes Am Zoo sind im Rahmen des Kinder-Varieté im Lausitz-Center aufgetreten. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Das Kinderzirkus-Varieté HoyWoy bietet eine Plattform für ein besonderes Hobby. Von Katrin Demczenko

Aus zirzensischen Künsten wie Jonglieren, Zaubern oder Parterreakrobatik, dazu aus Tänzen und Schauspielszenen bestehen seit drei Jahren die kurzweiligen Aufführungen des „Kinderzirkus-Varietés HoyWoy“. Etwa 60 junge Artisten, Schauspieler und Tänzer haben in den vergangenen sechs Monaten die Rahmengeschichte ihrer Theater-Zirkus-Show „Weihnachtsland“ sowie verschiedene Artistiknummern selbst entwickelt und geübt.

Die zehnjährige Liliana erzählte vom Herbstferienworkshop auf der Kinder- und Jugendfarm des CSB, wo sie mit anderen Mädchen die Hula-Hoop-Reifen-Nummer intensiv geprobt hat. In diesen Tagen entstand auch in Zusammenarbeit mit dem Präsidenten des Hoyerswerdaer Karneval Clubs Gelb-Blau, Andreas Kubale, der „Uhren-Tanz“.

Liliana, Chantal und Leonie zeigten ihn bei der Aufführung der Show „Weihnachtsland“ vor vielen Besuchern im Lausitz-Center. Für die beiden älteren Mädchen war das Tanzen eine neue Erfahrung, denn sie erlernen schon seit Jahren auf der Jugendfarm zirzensische Künste. Leonie zeigte ihr diesbezügliches Können mit einer Solo-Diabolo-Nummer. Zum ersten Mal standen auch Tänzer des CSB-Hortes „Am Zoo“ Hoyerswerda in Wichtelkleidung auf der Bühne, die ebenfalls von Andreas Kubale trainiert wurden.

Die sechs- bis 16-jährigen Artisten wurden im Projektförderzeitraum von 2015 bis 2017 durch Mitarbeiter der Kinder- und Jugendfarm angeleitet. Die Schauspielgruppe, das sind Schüler des Johanneums, hatten Unterstützung von ihren Lehrern. Mit der Trainerin Andrea Panitz erarbeiteten die jungen Tänzer des Heimat- und Kulturrings Wittichenau - Kulow Choreografien für die Auftritte, die die Krabatsage, „Alice im Wunderland“ und die selbstgeschriebene Geschichte „Das Weihnachtsland“ auf die Bühne gebracht haben.

Das CSB hatte zur Durchführung des „Kinderzirkus-Varietés HoyWoy“ Geld aus dem Bundesförderprogramm „Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung“ erhalten.