| 02:44 Uhr

Verwirrspiel um die Liebe zur Spielzeit-Eröffnung

Das Gerhart-Hauptmann-Theater eröffnet die neue Spielzeit mit der märchenhaften Komödie "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare.
Das Gerhart-Hauptmann-Theater eröffnet die neue Spielzeit mit der märchenhaften Komödie "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare. FOTO: Pawel Sosnowski
Zittau. Es ist eine der berühmtesten Komödie der Theatergeschichte: William Shakespeares "Ein Sommernachtstraum". Das Schauspiel des Gerhart-Hauptmann-Theaters eröffnet die Spielzeit 2016/2017 anlässlich Shakespeares 400. Todestags im Jahr 2016 mit diesem märchenhaften Stück. red/dh

Premiere ist am Freitag, 14. Oktober. Erstmals auf der Zittauer Bühne steht dann Riccardo Giagnorio, der neue Darsteller im Ensemble, als Demetrius. Es inszeniert Schauspielintendantin Dorotty Szalma.

Zum Stück: Das Feenkönigspaar Oberon (Marc Schützenhofer) und Titania (Kerstin Slawek) liegt seit Langem in Streit. Als Oberon beschließt, den Willen seiner Frau mithilfe eines Liebeszaubers zu brechen, gibt er seinem Diener Puck (Stephan Bestier) den Auftrag, einen würdigen Geliebten für sie zu finden.

Zur gleichen Zeit stolpern zwei junge Athener Paare durch das Unterholz. Doch während das eine Paar auf der Flucht ist, um seine Liebe frei leben zu können, ist das Glück bei den anderen getrübt: Sie will ihn, aber er sie nicht.

Pucks beherztes Eingreifen in die junge Liebe trifft allerdings die Falschen. Und so beginnt für die Athener eine Achterbahnfahrt voller Begierde, Lust und Leidenschaft auf der Suche nach dem passenden Partner. Unterdessen entdeckt Puck auch einige schauspielende Handwerker - bei denen er sich unbedingt einmischen muss.

Vorstellungen in Zittau: 14. Oktober (19.30 Uhr), 16. Oktober (15 Uhr), 19., 28. und 29. Oktober (jeweils 19.30 Uhr).

Vorstellungen in Görlitz: 18. und 24. Februar sowie 4. und 5. März(jeweils 19.30 Uhr).

www.g-h-t.de