| 15:54 Uhr

Hoyerswerda
Verwaltung ersetzt Bäume im Neustadt-Park

Hoyerswerda. In der Hoyerswerdaer Neustadt werden Bäume gefällt, die sturz- und bruchgefährdet sind.

Im Park an der Hoyerswerdaer Dietrich-Bonhoeffer-Straße in der Neustadt hat die Stadtverwaltung damit begonnen, acht sturz- und bruchgefährdete Linden zu fällen. Neu gepflanzt werden dafür – unmittelbar nach der Fällung – zehn Winterlinden aus festgelegten Ersatzpflanzungen für die Fällung von städtischen Bäumen durch die Deutsche Bahn AG, teilt Pressesprecher Bernd Wiemer mit. Die aktuelle Maßnahme schließe sich an die Neugestaltung der Hauptallee aus dem Jahr 2009 an, wo seinerzeit nach dem Fällen von 36 schadhaften Linden bereits 26 Großbäume (Winterlinden) erfolgreich angepflanzt worden sind.

(red/skl)