| 01:08 Uhr

Vermittler gesucht

Die Fronten sind ganz schön verhärtet. Seit vier Jahren kritisiert der Naturschutzbund Sachsen immer wieder jene Eingriffe in die Natur, die die Teichwirtschaft Zelder in Neudorf für unabwendbar hält, um ihren Fischzuchtbetrieb halbwegs wirtschaftlich zu gestalten.

Erst dieser Tage protestierte der Naturschützer-Verband erneut lautstark - und zwar dagegen, dass die Neudorfer Teichwirte sich gern von der Schutzgebietsverordnung befreien würden. Just in dieser Situation kommt Umweltminister Steffen Flath in den traditionsreichen Familienbetrieb. Das Thema kam zwar gestern - zumindest für die Ohren der Öffentlichkeit - nicht konkret zur Sprache und auch nicht, wie das Ministerium darüber denkt. Doch der Minister bot sich zumindest als Vermittler zwischen den Fronten an. Wenn ihm gelingen würde, beide Seiten an einen Tisch zu kriegen, wäre einiges gewonnen.