| 02:43 Uhr

Verkehrsader am Leuchtturm-Hotel wird verlegt

Geierswalde. Der Landkreis Bautzen will die Kreisstraße von Tätzschwitz nach Geierswalde im Jahr 2019 verlegen. Das hat die Behörde der RUNDSCHAU bestätigt. Sascha Klein

Die Verkehrsader ist wichtig für die touristische Erschließung der neuen Seen und die Lebensqualität der Anwohner der Seenland-Dörfer.

Eine wichtige Stelle ist dabei der Trassenverlauf besagter Kreisstraße 9211 am Leuchtturm-Hotel in Geierwalde. Laut Landratsamt wird dort der Radius der Kurve am Hafen Geierswalde nach Süden verschoben. Zusätzlich erhalte die Kreisstraße einen Radweg sowie im Bereich des Hafens beidseitig eine Bushaltestelle. Die geschätzten Kosten des Projekts belaufen sich auf etwa 1,9 Millionen Euro.

Es besteht aber noch kein Baurecht, erklärt die Kreisverwaltung weiter. Zudem sei das Vorhaben noch von einer Fördermittelzusage abhängig. Bereits im Jahr 2018 soll die Ortsdurchfahrt Tätzschwitz saniert werden. Das Projekt kostet etwa 682 000 Euro. Laut Landkreis Bautzen ist auch dieser Bau abhängig von Fördergeld.