Geblieben sind unter anderem der Schützenverein und der Traditionsverein Elsterland - wobei sich gerade die Mitglieder dieser beiden Gemeinschaften immer wieder als sehr aktiv im gesellschaftlichen Leben der Elsterheide - aber auch in der Region und sogar darüber hinaus - zeigen. Das war auch der Grund dafür, dass zum Geburtstag der Vereine, deren Gründung in diesem Sommer das erste Jahrzehnt zurückliegt, viele Gratulanten kamen. Im Doppelpack wurde am Wochenende gefeiert - mit Gästen und den Dorfbewohnern.
Das traditionelle Kinderfest wurde wieder belebt. Vor allem die jungen Eltern hatten sich dafür eingesetzt. Ein Teil der diesjährigen Zamper-Einnahmen wurden dafür verwendet, den Sprösslingen einen schönen Nachmittag zu bereiteten. Der Schützenverein Hoyerswerda sorgte zur Feier des Tages für ein rollendes Salut aus drei historischen Kanonen. Die Schützen hatten außerdem zum Adlerschießen eingeladen. Und die Mitglieder des Traditionsvereins Elsterland hatten natürlich dafür gesorgt, dass sorbische Plinse auf den Tellern landeten. Mit einem guten Kaffee mundeten die den Gästen ganz prima. Und die Mädchen und Jungen der Lutki-Kindertagesstätte überraschten die Erwachsenen mit einem kurzen Programm, das natürlich viel Beifall erhalten hat. Wenn in Bergen gefeiert wird, dann mit der ganzen Dorfgemeinschaft. (uh)