Die Kriminalpolizei ermittelt nach einem Brand in der Asylbewerber-Unterkunft in der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda. Dies teilte die Polizeidirektion in Görlitz am Samstag mit.

Demnach haben Unbekannte bereits am Freitagmittag zwei im Treppenhaus der Unterkunft abgestellte Kinderwagen angezündet. „Wer das war, wissen wir noch nicht, wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte ein Polizeisprecher zu LR Online. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund sei bislang nicht erkennbar.

Demnach wurde die Feuerwehr in Hoyerswerda gegen 12 Uhr nach einem Notruf alarmiert, der in der Integrierten Leitstelle eingegangen war. Die Feuerwehr sei schnell vor Ort gewesen und habe das Feuer schnell löschen können.

Personen kamen nicht zu Schaden, wie die Polizei weiter mitteilte. Zum Zeitpunkt der Brandstiftung hätten in der Unterkunft 145 Menschen gelebt. Durch den Brand sei ein Schachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstanden.