| 15:01 Uhr

Hoyerswerda
Verbraucherschützer warnen vor Hackern

Hoyerswerda. Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt Pyur-Kunden vor möglichen Folgen eines Hacker-Angriffs. Kunden sollten sich sofort schützen und aktiv werden, heißt es. Von Sascha Klein

Laut Verbraucherzentrale Sachsen ist der Anbieter Pyur, unter der die Berliner Tele Columbus AG und Primacom firmieren, am 26. Oktober von Hackern angegriffen worden. In einem Schreiben von Pyur werden die Betroffenen laut Verbraucherzentrale aufgefordert, in der nächsten Zeit Ihre Kontobewegungen genau zu beobachten, da auch die IBAN der Betroffenen im Rahmen des Hackerangriffs gefährdet sei. „Kunden der Firmengruppe sollten diesem Rat in jedem Fall folgen“, appelliert Stefanie Siegert von der Verbraucherzentrale Sachsen. Wer sich präventiv schützen möchte, sollte schon jetzt die Passwörter und Zugangsdaten der Konten ändern oder gar das Konto wechseln. „Werden ungewöhnliche Abbuchungen bemerkt, sollte man sich umgehend mit der Bank in Verbindung setzen, Rückbuchungen veranlassen und das Konto gegebenenfalls sperren lassen“, so Siegert weiter. In einem nächsten Schritt sollten Betroffene auch Anzeige bei der Polizei erstatten.