(kw) Vom Kürbiskleinchen, den Eichenblättern und dem Wunder des Holunder erzählen die Herbstmärchen, die Monika Auer aus Senftenberg am Sonntag in Hoyerswerda zum Besten gibt. Die Frau gilt als begnadete Erzählerin.

Die Geschichte eines chinesischen Jünglings mit seiner Bambusflöte und das bulgarische Märchen „Ein Geschenk vom Herzen“ wird sie mitbringen. Das kündigt Boglárka Ilona Szücs an. Und warum der Holunder Wunder tut, ist auch zu erfahren aus den fantasievollen und falbelhaften Erzählungen von Monika Auer. „Märchen habe ich von dem Tag an geliebt, als meine Mutter mir das erste erzählte. Welches das war? Das weiß ich nicht mehr. Von ihr habe ich jedenfalls viele Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm kennen gelernt“, erzählt sie über sich. „Ich konnte schon sehr zeitig lesen, bis heute ist Lesen meine liebste Freizeitbeschäftigung“, bestätigt die gelernte Buchhändlerin.

Märchennachmittag
im Schloss Hoyerswerda
Sonntag, 20. Oktober, 15 Uhr