| 02:40 Uhr

VBH starten große Kanal-Sanierung in der Bautzener Allee

Hoyerswerda. In dieser Woche haben die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda (VBH) mit den bauvorbereitenden Maßnahmen für die Sanierung des Schmutzwasserkanals in der Bautzener Allee begonnen. Ziel ist es, einen den technischen Erfordernissen entsprechenden, dauerhaft sanierten Kanal herzustellen. red/cw

Die Sanierung wird sich über eine Gesamtlänge von 415 Meter und zehn Abwasserschächte erstrecken. In diesem Hauptkanal wird Schmutzwasser aus den Wohnkomplexen 4, 5, 6, und 7 sowie aus Teilen des WK 3, des Stadtzentrums und mehreren Ortsteilen transportiert.

Wie die VBH weiter mitteilen, werde für die Zeit der Sanierung eine temporäre Schmutzwasserhaltung mit oberirdisch verlegten Rohren und Pumpen aufgebaut. Diese wird aus verkehrstechnischen Gründen allerdings erst nach Eröffnung der Görlitzer Brücke in Betrieb genommen. Die verschiedenen Kanalabschnitte sollen überwiegend in geschlossener Bauweise mittels des Schlauchlining-Verfahrens von Schacht zu Schacht saniert werden. Die Fertigstellung ist vor Weihnachten geplant.