ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Umgehend von Null auf Hundert

Die englische Band "Abba Gold" begeisterte in der Lausitzhalle.
Die englische Band "Abba Gold" begeisterte in der Lausitzhalle. FOTO: uhz1
Hoyerswerda. Das vergangene Programm-Wochenende der Lausitzhalle hat gleich drei verschiedene Genres im Angebot gehabt, die eine sehr gute Resonanz erfuhren. So sorgte am Freitagabend Entertainer Jürgen von der Lippe mit reichlich Humor für ein sogar bis in den Orchestergraben ausverkauftes Haus. uhz1

Die "Große Galanacht der Operette" am Samstagnachmittag lockte rund 600 Zuschauer.

Am Sonntagabend dann wurde der Saal durch mehr als 600 temperamentvolle Abba-Fans parallel zur Bühne gerockt. Hier ließen die Akteure der englischen Band "Abba Gold" mit ihrer "Concert-Show" die einst schwedische Popband der 1970er- und 1980er-Jahre auferstehen. Es stimmte einfach alles: Der Sound, die Outfits der Glitzer-Kleiderwelt auf Plateauschuhen, bis hin zur synchronen Choreographie der beiden Sängerinnen - wie einst Agnetha und Anni-Frid. Und so war das Publikum in seiner Begeisterung umgehend von Null auf Hundert. Zusätzlich animierte die Band, bei schnellen Rhythmen wie "Mamma Mia", "Money, Money, Money" und Waterloo", doch zu tanzen oder Handys und Leuchtstäbe zu schwenken, wozu die Mehrheit bei "Thank you for the music" oder "Fernando” nicht extra aufgefordert werden musste. Zweieinhalb Stunden, einschließlich der Pause, schwebte das vorwiegend ab 40-jährige Publikum im Abba-Revival und schwärmte danach von einem faszinierenden wie unvergesslichen Erlebnis. Da war es auch nicht so schwerwiegend, dass die Moderation nur englisch erfolgte. Allerdings hätte man sich eine ansprechende Bühnendekoration gewünscht.