| 00:00 Uhr

Um Sachsencup-Punkt am Keulenberg

Traditionsgemäß am ersten Sonnabend im Juli trifft sich die sächsische Läuferfamilie zum Oberlichtenauer Sommerlauf. Der 13,5 Kilometer lange anspruchsvolle Lauf über den Gipfel des Keulenberges ist zum bereits 11.

Male als Wertungslauf zum Sachsencup, der ranghöchsten Wertung im Freistaat, ausgewählt worden. Auch für die Bezirksrangliste Dresden kann man am 1. Juli Punkte sammeln.
Im vergangenen Jahr lieferten sich Thomas König (SuL 1990 Lößnitz) und der Sportler des Jahres 2005 im Landkreis Kamenz, Markus Thomschke (SG Oberlichtenau / OSSV Kamenz), ein packendes Duell um den Gesamtsieg, den der erfahrenere Erzgebirgler letztlich für sich verbuchen konnte. Schnellste Frau war Christin Marx vom TSV Dresden. Die Streckenrekorde werden von Carsten Ender (SC DHfK Leipzig, 45:00 Minuten, 1998) und Kristin Liebich (Koweg Görlitz, 51:41 Minuten, 1992) gehalten.
Für die höheren Altersklassen sowie für Freizeitläufer steht eine 4-Kilometer-Runde auf dem Programm, und der Schnupperlauf für Kinder bis 11 Jahre war schon im letzten Jahr ein ganz großes Erlebnis für alle Teilnehmer.

Zeitplan des 27. Oberlichtenauer Sommerlaufes am 1. Juli:
8 Uhr: Geführte Wanderung über 22 Kilometer
14.30 Uhr: Schnupperlauf über 700 Meter (für Kinder bis 11 Jahre)
15 Uhr: Vier-Kilometer-Lauf (Volkssportlauf, Wertungslauf für höhere Altersklassen)
15.02 Uhr: Walken über 6,5 Kilometer
16 Uhr: Sommerlauf über 13,5 Kilometer (Wertung Sachsencup, Lausitz-Laufserie)