| 13:21 Uhr

Hoyerswerda
Überschuss für Stadt-Betriebe

Hoyerswerda. Gute Nachricht für die Stadt Hoyerswerda: Die Unternehmen, an denen die Stadt unmittelbar und mittelbar beteiligt sind, haben im Jahr 2016 mehr Geld verdient als zuletzt. Von Sascha Klein

Die Unternehmen, an denen die Stadt Hoy­erswerda beteiligt ist, haben im Jahr 2016 einen Gewinn von rund 9,74 Millionen Euro erwirtschaftet, 600 000 Euro mehr als im Jahr davor. Das geht aus dem Beteiligungsbericht der Stadt hervor, der vor Kurzem veröffentlicht worden ist. Demnach haben die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda (VBH) und die Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda (VGH) mit insgesamt 7,9 Millionen Euro Überschuss das Gros erwirtschaftet. Damit seien unter anderem die Verluste von Lausitzbad und Lausitzhalle von insgesamt 1,4 Millionen Euro im Jahr 2016 ausgeglichen worden. Die Unternehmen, an denen die Stadt Hoyerswerda beteiligt ist, haben im Jahr 2016 laut Statistik 1393 Personen beschäftigt. Hauptarbeitgeber sei dabei das Lausitzer Seenland Klinikum gewesen, heißt es.