ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:37 Uhr

Strukturwandel
Fokus liegt auf Lausitzer Machern in Lauta

Lauta. Eine neue Veranstaltungsreihe, die sich dem Leben in der Lausitz widmet, startet am 20. September 2018 in Lauta. Es geht um innovative Ideen für die Entwicklung der Region. Lausitzer berichten aus ihrem Leben hier.

Angesichts des Strukturwandels in der Lausitz will Kreatives Sachsen möchte gemeinsam mit der Zukunftswerkstatt Lausitz und den Unternehmernetzwerken „Neugeister“ (sächsische Lausitz) und “Neopreneurs” (brandenburgische Lausitz) den Fokus auf die Macher in der Region richten, die bereits heute erfolgreich in der Lausitz tätig sind. Dazu findet am Donnerstag, 20. September, ein erstes Treffen unter dem Motto „Kumm ‚ocke! Nach Lauta – Lausitzer Macher erzählen“. Beginn ist um 17.45 Uhr bei der Lauctech GmbH im Technologiepark, Straße der Freundschaft. Wie Kreatives Sachsen mitteilt, richtet sich die Veranstaltungsreihe an Kreativschaffende und alle, die mit innovativen Ideen die Entwicklung der Lausitz voran treiben wollen. Künftig sollen an jedem dritten Donnerstag im Monat an wechselnden Orten je zwei Lausitzer von ihrem Leben hier berichten. AM 20. September sind das Walter Blankenberg vom Verein Kulturkirche Lauta und Friseur Heiko Schneider, der als Business Coach deutschlandweit unterwegs ist.

Kumm‘ocke ist Lausitzer Mundart und bedeutet so viel wie „Komm doch!”. Der alte schlesische Begriff ist eine Einladung, die als deutliche Aufforderung zu verstehen ist: “Kumm ocke ma´rum!” sagt der Lausitzer, wenn er seine Bekannten einlädt.

(red/dh)