| 16:13 Uhr

Hoyerswerda
Traditions- und Förderverein geht ab 15. Dezember online

Spremberg. Der Traditions- und Förderverein „Glückauf Schwarze Pumpe“ e.V. will am 15. Dezember mit der Internetseite tfv-glueckauf-sp.com online gehen. Damit beschreitet. er neue Kommunikationswege mit seinen Mitgliedern, wozu auch Unternehmen im Industriepark Schwarze Pumpe und Hoyerswerda gehören, mit Sponsoren, befreundeten Vereinen und der Öffentlichkeit. Dr. Günther Seifert, Grit Wiener, Jürgen Grossmann und Eberhard Friese entwerfen und gestalten die Website seit Monaten. Von Katrin Demczenko

Der Traditions- und Förderverein wird im Internet seine Zielen umfassend präsentieren und seine bestehende Vereinszeitung mehr Menschen zugänglich machen, sagt Vereinsvorstandsmitglied Dr. Günther Seifert. Das gilt auch für die in der NHV-Begegnungsstätte „Grüner Hain“ Hoyerswerda stattfindende Veranstaltungsreihe und die für 2018 geplante Vortragsreihe „Strukturwandel in der Lausitz – eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“. „Dort sprechen Gäste von Lausitzer Städten und Unternehmen zu Problemen des Strukturwandels in unserer Region“, erklärt Dr. Günther Seifert. Der Verein will mit diesen Aktivitäten erreichen, dass sich mehr Menschen Gedanken machen zur Zukunft der Lausitz. Über vereinsinterne Veranstaltungen, die an den Lausitzer Bergbau erinnern und seine Traditionen pflegen, soll auf der Website ebenfalls berichtet werden, weil so die berufliche Tätigkeit der alten Bergleute bei der Braunkohlegewinnung und -veredlung gewürdigt wird  .

Dr. Günther Seifert sagt abschließend über den Sinn der Website: „Wenn wir als Traditions- und Förderverein wirksamer arbeiten wollen, brauchen wir eine zeitnähere und intensivere Verbindung zu Unternehmen, Mitgliedern und der Öffentlichkeit.“ Sie werde hoffentlich auch zur Mitgliederwerbung beitragen.