Ein erst 17 Jahre alter Motorradfahrer hat am Freitag gegen 23.30 Uhr nahe Bautzen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist an einem Baum tödlich verunglückt.

Motorradfahrer verlor aus bisher unbekannter Ursache Kontrolle über sein Fahrzeug

Der junge Mann sei am späten Freitagabend auf der Bundesstraße 156 in Richtung der Anschlussstelle Bautzen-Ost gefahren. Als er in eine langgezogene Linkskurve fuhr, verlor er aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Leichtkraftrad vom Typ Husqvarna, so die Polizei am Samstag.
Der 17-Jährige sei mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Am Straßenrand streifte er einen Leitpfosten und fuhr dann gegen einen Baum. Er zog sich schwere Verletztungen zu, teilt die Polizei weiter mit. Als die Rettungskräfte eintrafen, war er bereits bewusstlos. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

B 156 war für mehr als zwei Stunden voll gesperrt

Die B 156 war in diesem Bereich für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen. Ein Gutachter hat seine Arbeit an der Unfallstelle aufgenommen. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 3000 Euro. Das Leichtkraftrad wurde sichergestellt.