Am 7. Spieltag gelang dem Elsterheidehauptstadtclub der erste Saisonsieg. Mit 1:0 gewannen die Bergener beim Bezirksligaabsteiger der SG Motor Cunewalde.

Auf dem gut zu bespielenden Kunstrasen begannen die Bergener mit einer Veränderung im Vergleich zur Vorwoche. Franco Wussow rückte für Niels Perlitz (Knieverletzung) in die Startformation. Nach einer kurzen Abtastphase hatte Bergen nach zehn Minuten eine erste Großchance. Marcel Zwahr flankte nach schöner Kombination über die Außenbahn mustergültig in den Strafraum der SG Motor Cunewalde. Abnehmer Rene Kuntze verfehlte mit seinem Kopfball nur um Zentimeter das Tor. Neun Minuten später dann die Führung durch Tobias Passeck. Diesmal brachte Franz Rösner die Hereingabe. Bergens Nummer 8 köpfte in der 19. Minute gekonnt zum 1:0 ein.

Die Partie war lange ausgeglichen, doch Cunewalde wurde Ende der ersten Hälfte immer stärker und drückte auf den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel dauerte es keine fünf Minuten, als Danilo Reiche die größte Chance der Hausherren mit einer exzellenten Reaktion zunichtemachte. Der Bezirksligaabsteiger fletschte mit den Zähnen und bescherte Bergen eine intensive Schlussphase. Die Elf um Kapitän Alexander Marchl stand nun tief in der eigenen Hälfte und kam kaum noch zur Entlastung. Franz Rösner sah zehn Minuten vor dem Abpfiff noch die Ampelkarte und erschwerte somit das Unterfangen "erster Saisonsieg" unnötig. Doch alle Bergener rackerten bis zum Schlusspfiff vorbildlich und ernteten am Ende die ersten drei Punkte. "Es war spielerisch sicherlich nicht die beste Saisonleistung, doch in Sachen Einsatz und Willen muss ich den Jungs gute bis sehr gute Noten verteilen", so Co-Trainer Ricardo Schumann.

LSV Bergen 1990: Danilo Reiche, Andreas Jordan (67. Kay Pohl), Robby Hiller, Alexander Marchl, Franz Rösner, Stefan Koark, Christoph Richter, Rene Kuntze, Marcel Zwahr, Franco Wussow (67. Sven Bischoff), Tobias Passeck (92. Robert Henning).