ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:37 Uhr

Lauta
Tillich gibt einen Teil seines Preisgeldes für Lautaer Kirche

Katrin Klein vom Gemeindekirchenrat Lauta ist bei der Verleihung des Ehrenpreises der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft dabei gewesen. Denn Stanislaw Tillich hat Lauta mit einem Teil seines Preisgeldes bedacht.
Katrin Klein vom Gemeindekirchenrat Lauta ist bei der Verleihung des Ehrenpreises der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft dabei gewesen. Denn Stanislaw Tillich hat Lauta mit einem Teil seines Preisgeldes bedacht. FOTO: Kathleen Pfennig
Lauta Dorf. Der Ministerpräsident a. D. unterstützt die Sanierung des Gotteshauses in Lauta Dorf.

Katrin Klein vom Gemeindekirchenrat Lauta Dorf ist in dieser Woche bei der Verleihung des Ehrenpreises der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft (VSW) in Radebeul dabei gewesen. Der Grund: Stanislaw Tillich hat die Gemeinde Lauta Dorf mit einem Teil seines Preisgeldes bedacht. Das Präsidium der VSW hatte sich einstimmig dafür entschieden, dass der Ministerpräsident a.D. den Preis in diesem Jahr erhält. Es ist eine Anerkennung seiner Verdienste für den Freistaat Sachsen. Die Festrede hielt Friedrich Merz, ehemaliger Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

In seiner Dankesrede berichtete Tillich von drei Organisationen, welche ihn mit ihrem Engagement beeindruckt haben. Er spendet das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro an das Kloster St. Marienstern, das Kinderhospitz Bärenherz Leipzig  und an den Gemeindekirchenrat von Lauta Dorf für die Sanierung der Dorfkirche. Im Juni 2017 besuchte Stanislaw Tillich die Baustelle und traf auf den Gemeindekirchenrat.
Der Gemeinde ist es gelungen, den für die Sanierung benötigten Eigenanteil von 40 000 Euro durch Spenden aufbringen zu können. Der Gemeindekirchenrat ist sehr dankbar und stolz darauf, durch diese Auszeichnung von Stanislaw Tillich eine hohe Anerkennung seiner Arbeit zu erfahren.

Die Kirche in Lauta Dorf ist das älteste Gebäude der Stadt und hat einen hohen ideellen Wert in der Region. Die Baumaßnahmen konnten nun fast zum Ende gebracht werden und es steht die große Reinigung an. Am 10. Mai um 14 Uhr wird es den Eröffnungsgottesdienst geben.

Die Baumaßnahmen an der Laurentiuskirche in Laut Dorf sind inzwischen fast abgeschlossen. Es ist das älteste Gebäude der Stadt und hat einen hohen ideellen Wert in der Region.
Die Baumaßnahmen an der Laurentiuskirche in Laut Dorf sind inzwischen fast abgeschlossen. Es ist das älteste Gebäude der Stadt und hat einen hohen ideellen Wert in der Region. FOTO: Sascha Klein / LR
(red/dh)