| 02:45 Uhr

Theater in Bautzen beschäftigt sich mit Jurij Koch

Bautzen. Das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen veranstaltet am 23. Oktober in seiner Reihe "Lausitzer Literatur vor Mittag" die nächste Veranstaltung. pm/rw

Dabei geht es um "Windrad auf dem Dach" von und mit Jurij Koch. Aus Anlass seines Lebensjubiläums eröffnet das Theater die neue Saison der Matinee-Reihe am Sonntag um 11 Uhr mit dem meistgespielten Dramatiker und Ehrenmitglied des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters, Jurij Koch. Bereits ab 10 Uhr darf im kleinen Saal des Burgtheaters wieder aussichtsreich gefrühstückt werden, teilt das Theater mit.

Der Schriftsteller Jurij Koch feierte im September seinen 80. Geburtstag. Fast zeitgleich erschien im Domowina-Verlag sein neues Buch "Windrad auf dem Dach". In diesem zweiten Band seiner Lebenserinnerungen widmet sich Jurij Koch Begebenheiten aus seinen Jugend- und Mannesjahren. Wie schon im ersten, erschienen 2012 unter dem Titel "Das Feuer im Spiegel Erinnerungen an eine Kindheit", besticht er dabei durch lebendige und humorvolle Erzählweise, durch Sprachgewalt und Wortwitz. Zu Beginn schaut er zurück in seine Oberschulzeit in Bautzen, wobei er sich weniger ans Lernen erinnert, sondern vielmehr an ein Umsiedlermädchen, das ihm, dem sorbischen Dorfjungen, den Kopf verdreht hat. Es folgen die Studienjahre in "Kleinparis" und die Zeit, in der Koch als junger Reporter unterwegs in der Niederlausitz war, bis er schließlich Schriftsteller wurde. Mit kritischem Blick wie gebotenem Augenzwinkern schildert er unterhaltsam eine Fülle von Ereignissen und beschreibt mit ihnen verbundene Personen vor dem Hintergrund zeitgeschichtlicher Gegebenheiten.

Karten zu sieben Euro (13 Euro mit Frühstück) können unter 03591 584225 bestellt werden.