| 02:40 Uhr

Theater bietet Familien spannende Aktionen

Görlitz. Im Görlitzer Theater, das gerade erst aus der Spielzeitpause zurückgekehrt ist, wird erneut für den Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September, zum Tag der offenen Tür eingeladen. red/dh

Traditionell wird dem Theater zufolge zelebriert, was Spaß und Spannung für die gesamte Familie verspricht.

So werden Themenführungen angeboten, die etwa in die verschiedenen Werkstätten, das - normalerweise im Verborgenen liegende - Hinterhaus oder über die denkmalgeschützte Bühne führen.

Darüber hinaus präsentieren sich auf der Bühne die Ballettschule mit "Max und Moritz", die Tanzcompany und der Jugendtheaterclub JuThe mit unterschiedlichen Programmen. Dank Klavierspieler Tommaso Turchetta und Querflötistin Nadja Hamann kommen auch Liebhaber der neuen Lausitzer Philharmonie auf ihre Kosten.

Im Foyer-Café zeigen Ensemblemitglieder des Görlitzer Musiktheaters ihr Können: Anna Gössi ist mit Schweizer Volksliedern zu erleben und auch Thembi Nkosi, Stefan Bley, Ji-Su Park, Michael Berner und Patricia Bänsch präsentieren sich im persönlichen Rahmen. Erstmals ist die neue Sopranistin Jennifer Lary vor Publikum zu erleben. Albert Seidl und der Opernchor laden zur öffentlichen Probe und der singende Musiktheater-Dramaturg Ivo Zöllner gibt Werke von Otto Reutter und Jacques Offenbach zum Besten.

Zu einem besonderen Termin lädt Bariton Hans-Peter Struppe: Seit 25 Jahren lebt und arbeitet er bereits in Görlitz und nimmt das Jubiläum zum Anlass von 14 bis 15 Uhr zu einem Gespräch mit Gesangskostproben ins Foyer-Café einzuladen.

Ganztägig sind die Werkstätten von 11 bis 17 Uhr mit Mitmach-Aktionen präsent - den Weg zu ihnen finden Kinder dank einer fantasievollen Schnitzeljagd. Im Parkett-Foyer informieren die Fördervereine des Theaters, im Foyer erster Rang werden Requisiten und Figurinen ausgestellt. Dort können zudem Groß und Klein in Kostüme schlüpfen und ein schönes Erinnerungsfoto von sich machen zu lassen. In Vorbereitung der Inszenierung "Der Zauberer von Oz" sind alle kleinen Gäste eingeladen, bei einem Malwettbewerb die gute und die böse Hexe zu zeichnen und für die gesamte Familie Freikarten für die Inszenierung zu gewinnen. Theaterbegeisterte Jugendliche können an einem kostenlosen Impro-Workshop mit Moritz Manuel Michel teilnehmen. Interessierte ab 14 Jahren treffen sich bis 11.30 Uhr im Theaterfoyer an den Kassen.