| 02:39 Uhr

Technik für Leitstelle wird angeschafft

Hoyerswerda. Die Stadtverwaltung Hoyerswerda wird neue Technik für die Integrierte Rettungsleitstelle in Hoyerswerda anschaffen, damit diese künftig auch eCall-Notrufe annehmen kann. Um die Funktion auch in der Rettungsleitstelle in der Liselotte-Herrmann-Straße nutzbar zu machen, muss die Stadtverwaltung zunächst 41 100 Euro vorstrecken. Sascha Klein

Diese Investition bekommt sie von den Landkreisen Bautzen und Görlitz ersetzt. Die Investition wird nötig, weil die EU-Kommission geregelt hat, dass künftig alle neuen Kraftfahrzeuge mit einer eCall-Funktion ausgerüstet sein müssen. Damit wird bei einem Unfall automatisch ein Notruf über die europaweite Notrufnummer 112 ausgelöst. Dieser Notruf landet in der zuständigen Rettungsleitstelle. Die Regelung greift bei allen ab April 2018 zugelassenen Pkw und kleinen Nutzfahrzeugen. Den Auftrag der Verwaltung erhält ein Dienstleister in Frankfurt (Oder).