| 00:00 Uhr

Tag der Unwelt
Plastik überall das Thema an der Oberlausitzer Hochschule

Die Stadt Zittau und die Hochschule Zittau/Görlitz veranstalten seit nunmehr sieben Jahren gemeinsam den „Tag der Umwelt“. In wenigen Tagen steigt die Neuauflage. Erstmals dabei: zwei Zittauer Klimaschulen, das Christan-Weise-Gymnasium und die Weinau-Oberschule. Das Thema in diesem Jahr heißt „Plastik überall“. Das teilt Hochschul-Sprecherin Hella Trillenberg mit.

Die Stadt Zittau und die Hochschule Zittau/Görlitz veranstalten seit nunmehr sieben Jahren gemeinsam den „Tag der Umwelt“. In wenigen Tagen steigt die Neuauflage. Das teilt Hochschul-Sprecherin Hella Trillenberg mit.

„Zittau ist mit wissenschaftlichen Einrichtungen wie der Hochschule Zittau/Görlitz, dem Fraunhofer Technikum und zahlreichen hochspezialisierten Fachfirmen ein echtes Kunststoffzentrum. Ein Leben ohne synthetische Stoffe ist heute für uns alle kaum noch vorstellbar“, sagt Oberbürgermeister Thomas Zenker. Gleichzeitig seien der massenhafte Einsatz von Kunststoffen und die tonnenweise Verschmutzung der Umwelt mit Abfällen eine Bedrohung für die Zukunft des Lebens auf der Erde. „Dieses Problemfeld zu thematisieren, ist unser aller Aufgabe und darum freue ich mich, den Tag unter diesem Motto zu sehen.“

„Als Rektor der Hochschule Zittau/Görlitz liegt mir das in diesem Jahr aufgegriffene Thema sehr am Herzen“, sagt Prof. Friedrich Albrecht. „Insbesondere die starke Verschmutzung der Meere mit Plastik und die damit verbundenen Folgen für Tier und Mensch machen mich sehr betroffen. Jeder kann auf vielfältige Weise seinen Beitrag dazu leisten, dass diese Verschmutzung nicht noch mehr voranschreitet und alles zur Vermeidung der Ursachen getan wird.“ Über die Vor- und Nachteile soll zum Tag der Umwelt informiert und diskutiert werden.

Tag der Umwelt

an der Hochschule

Zittau/Görlitz

am 8. und 9. November