ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Symposium zu Böhmen und der Oberlausitz

Zittau.. Um „Böhmen und die Oberlausitz“ drehen sich das internationale wissenschaftliche Symposium und die Herbsttagung der Oberlausitzer Gesellschaft der Wissenschaften, die von heute bis Sonntag in Zittau stattfinden.

Gegenstand sollen die deutsch-tschechischen, beziehungsweise die historischen deutsch-böhmischen Verbindungen sein. Während sich die Eröffnungsveranstaltung heute mit dem Thema „Böhmen und die Oberlausitz - geschichtliches Erbe und politische Zukunft“ auseinandersetzt, werden morgen sechs tschechische, fünf deutsche sowie jeweils ein polnischer und ein sorbischer Referent ihre neuesten Erkenntnisse vortragen. Thematisch erfolgt die Darstellung von Forschungsergebnissen zu den böhmisch-oberlausitzer Kontakten im Mittelalter. Am Abend wird sich der Direktor der Städtischen Museen Zittau zu den Zittauer Fastentüchern äußern.
Der Sonntag dient der Besichtigung der Ausgrabungen des alten Johanniterklosters in Cesky Dub. (red)