ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Sturmböen im Anflug: Feuerwehr in Normalbesetzung

Hoyerswerda. Ein stürmisches und ungemütliches Wochenende steht Hoyerswerda und dem Umland bevor. Bereits am gestrigen Freitag sorgte das Sturmtief in der Stadt für mehrere Feuerwehreinsätze in Hoyerswerda. ahu

Umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste mussten unter anderem in der Fischerstraße, der Skadower Straße und der Kita "Spielparadies" durch die Feuerwehr beseitigt werden. Für die Retter erreicht die Unwetterwarnung aber noch keinen Wert, um zusätzliche Kameraden in Bereitschaft zu versetzen. "Wir arbeiten am Wochenende in normaler Dienststärke. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren und anderer hauptamtlicher Kollegen, die auf der Wache sind, sollten die Einsätze händelbar sein. Falls sich noch etwas ändert, sind wir sehr flexibel und können jederzeit schnell reagieren", sagt Torsten Irrgang, Fachabteilungsleiter der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda.

Generell rät die Feuerwehr, bei starkem Sturm nicht unbedingt auf die Straße zu gehen, wenn es sich vermeiden lässt. Anderfalls sei besonders auf herunterfallende Äste und Dachziegel zu achten. Des Weiteren sollten alle Gegenstände auf Balkons und Terrassen ordentlich gesichert werden.