Die Karl-Liebknecht-Straße in Lauta wird ab der 40. Kalenderwoche zwischen Netto-Kreuzung und Feuerwehr-Gerätehaus saniert. Damit wird die Straße vom 30. September bis voraussichtlich 29. November zwischen Wilhelm-Wagner-Straße und Friedrich-Engels-Straße gesperrt. In diesem Zeitraum kommen Anlieger nur eingeschränkt per Auto zu ihren Grundstücken. Für Gewerbetreibende soll es laut Lautas Bürgermeister Frank Lehmann (parteilos) Ausnahmen geben. Anlieger sind von der Baufirma Strabag – im Auftrag der Stadt – informiert worden.

Der zweite Bauabschnitt der Liebknecht-Straße, von der Feuerwehr bis zum Bahnübergang, soll im Jahr 2020 folgen.