| 02:39 Uhr

Sternstunde für Tänzer

Die erfolgreiche Jugendformation IceCubes, die erstmals am 9. Foucault Advents Dance Cup 2016 teilnahm.
Die erfolgreiche Jugendformation IceCubes, die erstmals am 9. Foucault Advents Dance Cup 2016 teilnahm. FOTO: pr
Hoyerswerda. Es gebe viele prägende und bewegende Momente für die Mitglieder des Tanzclubs Schwarz-Gold, wenn sie auf zehn Jahre des Bestehens ihres Vereins zurückblicken, betont Stefan Kaiser, Abteilungsleiter im Sportclub Hoyerswerda. Zu unzähligen Auftritten bei Veranstaltungen in der Stadt und dem Umland kam der 2008 aus der Taufe gehobene und nun schon traditionelle Foucault Advents Dance Cup (FADC). Heidi Kinastowski / hks1

Getanzt wurde in den Kategorien Gruppen Kids, Juniors und Teens.

Als "Sternstunde des Clubs" nennt er die erstmalige Teilnahme der Jugendformation IceCubes am 9. Foucault Advents Dance Cup 2016. Im Wettstreit mit einer starken Konkurrenz von mehr als 400 Tänzern belegten die Akteure einen beachtlichen siebenten Platz. In den Jahren zuvor habe die Formation bereits außerhalb der Wertung das Showprogramm des Dance-Cups mitgestaltet.

Kaiser erinnert an die erfolgreiche Teilnahme der Breitensportpaare an den Kinder- und Jugendspielen in Radebeul, welche zweimal einen ersten Platz und einen vierten Rang belegten. Als nachhaltiges Erlebnis für die Kinder und Jugendlichen bezeichnet der Gymnasiallehrer das Training im ersten Sommerlager an der Ostsee mit der Profitänzerin Anna Karina Mosmann, die bei der RTL-Show "Let's dance" auftrat.

Während des Aufzählens gerät Stefan Kaiser ins Schwärmen, spricht von den jährlichen Sommertrainingslagern, den Trainingswochenenden der Ehepaare und der erstmaligen Teilnahme des IceCub in diesem Jahr beim DDP-Cup in Dresden. Nicht ohne Stolz vermerkt er noch, dass die Club-Trainerin Karolin Kaiser erfolgreich die Prüfung zum Trainer C Leistungssport Standard und Latein bestand. Übrigens, alle Übungsleiter und Trainer qualifizieren sich aus den Reihen des Tanzclubs Schwarz-Gold.

Im Blickpunkt der Vereinsarbeit stehe der Breitentanzsport, unterstreicht Kaiser. Der Tanz vereine Anmut, Leidenschaft, Spaß und Lebensfreude. Er solle auch den Ehrgeiz der Tänzer wecken, denn ihren Trainingsfleiß konnten sie bereits auf zahlreichen Veranstaltungen und bei Festen dokumentieren. "An vielen Anfragen zu Showauftritten messen wir, dass wir uns in den zehn Jahren etwas aufgebaut und einen Namen als Tanzclub Schwarz-Gold gemacht haben", zieht der 54-Jährige Bilanz. Im Gespräch sei derzeit beispielsweise ein Auftritt bei einer Kunstradsportveranstaltung. Besonders freue ihn, dass ausgerechnet zum 10. Vereinsjubiläum auch der 10. Foucault Advents Dance Cup ausgetragen werde.

Der Club zählt rund 90 Mitglieder. Derzeit trainieren zwei Kinder-, eine Jugend-, eine Ehepaar- und eine Cheerleadergruppe. Trainingsstätten sind das Jugendclubhaus Ossi sowie die Aula und die Turnhalle der 3. Grundschule "An der Elster". Die Übungsstunde für Kinder und Jugendliche (Anfänger) findet Dienstag, 16 bis 17 Uhr, in der Aula der 3. Grundschule statt. Da sei es auch möglich, einmal an einer Schnupperstunde teilzunehmen. In den anderen Gruppen trainieren nur Fortgeschrittene, die bereits das Abc des Tanzes beherrschen.

Rückblickend gesteht Stefan Kaiser, dass die Vereinsarbeit zwar stressig sei und viel Engagement verlange, doch es sehr viele schöne Momente gebe, die die Mühe wert seien. Und dass es eine gute und richtige Entscheidung war, als Abteilung Tanzsport im Sportclub Hoyerswerda zu agieren. "Wir fühlen uns in dieser Gemeinschaft sehr wohl und können jederzeit auf deren Unterstützung bauen", so der Vereinschef.

www.tanzen.sportclub-

hoyerswerda.de