ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:35 Uhr

Pfingstfest
Drei Stunden voller Schlagerkraft

25. Steinitzer Pfingstfest FOTO: Anja Guhlan
Steinitz. Hunderte Schlagerfans strömen zum 25. Pfingstfest nach Steinitz. Auch im Jubiläumsjahr wird die Steinitzer Jugend nicht müde. Von Anja Guhlan

 Seit 25 Jahren lädt die Steinitzer Jugend in ihr 300-Seelen-Dorf zum großen Pfingstfest ein. Nachdem am Freitag der Feuerwehrsport und am Samstag die Kinder im Fokus standen, wurde es für die Jugend am Samstagabend beim Stereoact-Konzert heiß. Der komplette Sonntag stand mit dem Schlagernachmittag ganz im Fokus der Senioren und jung gebliebener Schlagerfans. „Wir wollen wieder allen Dorfbewohnern aber auch vielen Gästen gerecht werden“, sagt Steffen Münster, der Cheforganisator und Vorsitzende der Steinitzer Jugend.

Was vor 25 Jahren mal mit einem kleinen Armeezelt und einem Kasten Bier begonnen hat, entwickelte sich mit den Jahren zu einem großen Fest. „Das haben wir vor 25 Jahren zwar gehofft, aber nie geglaubt“, meint Münster. Über 40 bekannte Künstler wie Helene Fischer, Anna-Maria Zimmermann, Bernhard Brink sind in den gesamten Jahren bereits aufgetreten. „Das macht uns natürlich stolz“, so Münster.

Pünktlich um 15 Uhr steigt dann der Moderator des Nachmittages Jens Leschnik auf die Bühne und schon da wurde kräftig applaudiert. Denn die Steinitzer sind auch nach 25 Jahren kein bisschen leiser oder müde geworden und boten auch am Sonntag ein unterhaltsames Programm.  Eröffnet wurde der Nachmittag zunächst mit dem Einmarsch des Kuchenbuffets. Wieder mal sind rund 50 Kuchen und Torten gebacken worden, um die Gäste kulinarisch zu verwöhnen. Im Anschluss zeigten die „Tanzbienchen“ vom Heimat- und Kulturverein Lohsa unter der Leitung von Astrid Gumprecht ihre einstudierten Tänze.

Dann ging es mit Sängerin Julia Buchner aus Österreich richtig los. Das Schlagersternchen legte voller Elan los und präsentierte Songs wie „Im Himmel ein Wunder“ oder „Mein Herz macht boom, boom“. Sie selbst war verblüfft, was in dem kleinen Ort alles so auf die Beine gestellt wird. „Das ist schon etwas Besonderes , wenn 25 Jahre lang so ein Fest in so einem kleinen Ort organisiert wird und sich auch trägt. Ich bin froh, heute ein Teil davon gewesen sein zu können“, sagt Julia Buchner nach der Show.

Als Nächstes traten dann die beiden Herren der Schlagermafia auf die Bühne. Mit viel Humor und noch mahr Elan sangen sie bekannte Schlager nach. Aber auch mit eigenen Songs verführten sie das Publikum zum Mitsingen. „Wir sind Jungs und very good, very good für Hollywood. Und wir haben Zeug zum Star, drüben in Amerika“, trällerte die Schlagermafia und das Publikum lauthals mit.

Höhepunkt ist der Auftritt des Schlager- und Volksmusikstars Andy Borg gewesen. Er präsentierte sowohl ältere Lieder wie „Angelo Mio“ oder „Die berühmten drei Worte“ als auch neuere Songs wie „Cara mia“. Der Schlagerstar ist nicht zum ersten Mal in Steinitz. Bereits vor 15 Jahren stand er in Steinitz zum 10-jährigen Jubiläum auf der Bühne. „Eigentlich warten Veranstalter nicht so lange, bis sie mich wieder einladen. Meist steh ich schon nach zwei Jahren wieder auf den jeweiligen Bühnen“, verkündet Borg mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Natürlich freut er sich nach 15 Jahren wieder in Stenitz zu sein. „Ich finde es umso schöner, nach so langer Zeit mal wieder hier zu sein. Die Erinnerungen an damals verblassen zwar, aber an diesen jungen Bürgermeister kann ich mich noch erinnern“, erzählt Borg.

Gemeint ist der damals amtierende Bürgermeister Udo Witschaß, der prompt wieder auf die Bühne gerufen wird. Ein Wiedersehen mit Freude. „Der schaut ja immer noch aus wie der Sohn vom Bürgermeister“ witzelt Sänger Borg. Udo Witschaß, inzwischen amtierender Vize-Landrat, ist nicht nur Fan des Steinitzer Pfingstfestes und seit 2004 immer dabei, sondern inzwischen auch Mitglied.

Etwa 60 Mitglieder zählt der Verein der Steinitzer Jugend inzwischen und alle sind involviert in die Vorbereitungen. „Wir haben uns in Arbeitsgruppen organisiert. Einige kümmern sich um die Cocktailbar und den Bierwagen, andere um das Kuchenbuffet. Gruppen für den Zeltauf- und abbau sowie fürs Programm existieren auch. Auch unser Nachwuchs hilft schon beim Gläser einsammeln mit“, freut sich Münster und fügt hinzu: „Mit großem Zusammenhalt ist das alles zu meistern.“

Dennoch kommt der Verein langsam an seine Grenzen. „Doch Aufhören, dieses Pfingsfest zu organiseren, werden wir auf gar keinen Fall“, verspricht Steffen Münster.  So soll es im nächsten Jahr die nächste Auflage geben. Und in fünf Jahren dann wieder ganz sicher ein großes Jubiläum.

 Schlagersternchen Julia Buchner heizt das Publikum richtig an.
Schlagersternchen Julia Buchner heizt das Publikum richtig an. FOTO: Anja Guhlan
 Bei Schlagerstar Andy Borg ist dann das Tanzfieber beim Publikum ausgebrochen.
Bei Schlagerstar Andy Borg ist dann das Tanzfieber beim Publikum ausgebrochen. FOTO: Anja Guhlan
 Schlagersternchen Julia Buchner heizt das Publikum richtig an.
Schlagersternchen Julia Buchner heizt das Publikum richtig an. FOTO: Anja Guhlan
 Bei Schlagerstar Andy Borg ist dann das Tanzfieber beim Publikum ausgebrochen.
Bei Schlagerstar Andy Borg ist dann das Tanzfieber beim Publikum ausgebrochen. FOTO: Anja Guhlan
25. Steinitzer Pfingstfest FOTO: Anja Guhlan