ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:14 Uhr

Wittichenau
Alles bereit für das Stadtteichfestival

Sie alle helfen beim Aufbau, damit das Stadtteichfestival auch in diesem Jahr eine gelungene Fete wird.
Sie alle helfen beim Aufbau, damit das Stadtteichfestival auch in diesem Jahr eine gelungene Fete wird. FOTO: LR / Sascha Klein
Wittichenau. Donnerstag ist Schwitzen angesagt. Der Aufbau für das Stadtteichfestival am Freitag und Samstag in Wittichenau ist in vollem Gange. Die Veranstalter hoffen wegen des Traumwetters auf mehr als 1000 Besucher. Von Sascha Klein

Mathias Kliemank werkelt in einem Zelt. Der Donnerstag ist der Tag vor dem Wittichenauer Stadtteichfestival, an dem das Gros der Vorbereitung geschafft werden muss. Bühne aufbauen, Technik stellen, die verschiedenen Floors vorbereiten, Zelte an die richtige Position bringen, Kabel ziehen. Rund 20 Leute ackern mit. Sie sind vom Verein United Clubs for Kulow (UCfK), die das Festival nun zum sechsten Mal auf die Beine stellen. Kliemank ist der zweite Vorsitzende des Vereins. Der Lehramtsstudent ist 22 Jahre alt. Die gesamte Führungscrew des Vereins ist in diesem Alter. Und alle packen mit an. „Manche haben als Schüler oder Studenten Ferien, andere kommen nach der Arbeit dazu“, sagt Kliemank. Gemeinschaft wird groß geschrieben.

Groß geschrieben werden soll auch der Spaß am Wochenende. Am Freitag gegen 14 Uhr wird es ernst, dann startet der Soundcheck. Am Freitagabend stehen dann die ersten Bands auf der Festival-Bühne, die traditionell an ein Radio erinnert. Den Startschuss gibt ab 19.30 Uhr die polnische Band „Selekcja“ aus der Partnerstadt Lubomierz. Die Wittichenauer bemühen sich Jahr für Jahr, mindestens eine Band aus einer Partnerstadt auf die Bühne zu bringen. Im vergangenen Jahr waren die Bad Honnefer dran. Weitere Höhepunkte am Freitag sind die Bands „Rafiki“ ab 22.30 Uhr und „Acapulco“ ab 23.30 Uhr. Gefeiert wird bis in den Morgen.

Da die Wettervorhersagen auch für den Samstag tropische Temperaturen vorhersagen, hofft Mathias Kliemank auf noch mehr Gäste. Bisher haben jeweils rund 1000 Leute das Stadtteichfestival besucht. Diesmal könnten es noch mehr werden. Denn: Die knapp 200 Karten, die in Wittichenau im Schreibwarenladen vorhanden waren, sind im Vorverkauf längst weg. Auch im Internet gab es Kliemank zufolge wesentlich mehr Interesse als in vergangenen Jahren.

Ein Grund dafür könnte die Band „Milliarden“ sein, die vor allem bei Jüngeren beliebt ist. Sie hat in diesem Jahr ihr neues Album „Berlin“ herausgebracht. Im Jahr 2016 hatten „Milliarden“ die Band „Ton, Steine, Scherben“ als Vorband begleitet. Sie treten am Samstagabend gegen 23 Uhr auf. Davor – und das ist Mathias Kliemanks Geheimtipp – spielt die „Gruppa Karl-Marx-Stadt“. Ein Russe und drei Sachsen bieten Balkan-Pop und arbeiten mit massiven Bläsersätzen.

Kurzentschlossene können sich im Vorverkauf noch bis etwa Freitagnachmittag auf der Seite des Stadtteichfestivals Karten ordern. Auch an der Abendkasse können Musikfans noch Karten bekommen. Die Preise: Ein Kombiticket für Freitag und Samstag kostet 13 Euro, das Tagesticket für Freitag sieben Euro, das Tagesticket für Samstag acht Euro. Das Festivalgelände befindet sich neben dem Wittichenauer Stadtteich und ist über die Särchener Straße erreichbar.

Infos über Tickets und Spielplan:

www.stadtteichfestival.de