ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:55 Uhr

Oberschul-Bau geht weiter
Stadtrat vergibt weiteren Oberschul-Auftrag

Hoyerswerda. Es geht weiter an der Riesen-Baustelle Oberschule in der Hoyerswerdaer Neustadt: Weitere 415 000 Euro sind verplant. Insgesamt sollen Sanierung um Umbau des einstigen Zuse-Gymnasiums rund elf Millionen Euro kosten. Von Sascha Klein

Der nächste Auftragsbrocken für die Sanierung und den Neubau der künftigen Oberschule im Hoyerswerdaer WK I ist vergeben. Der Stadtrat hat kürzlich der Gubener Firma Dulitz Glas- und Leichtmetallbau das Los Außenfenster, Außentüren, Metall und äußerer Sonnenschutz zugesprochen. Der Auftrag hat einen Wert von 415 000 Euro. Die Stadtverwaltung hat bereits Aufträge im Wert von mehr sieben Millionen Euro vergeben, davon seien rund 1,8 Millionen Euro bereits ausgezahlt. Im Herbst 2020 soll die neue Oberschule – das frühere Zuse-Gymnasium – die Arbeit aufnehmen. Zum Schuljahresende 2019/20 werden die Oberschulen „Am Stadtrand“ und „Am Planetarium“ geschlossen. An den Stadtrand zieht die Grundschule „Am Adler“.