ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:27 Uhr

Hoyerswerda
Hoyerswerda feiert (fast) ohne Pause

Jonas Monar sowie die drei Musiker von Bell, Book & Candle sind am Donnerstag auf dem Lausitzer Platz zu erleben.
Jonas Monar sowie die drei Musiker von Bell, Book & Candle sind am Donnerstag auf dem Lausitzer Platz zu erleben. FOTO: CMS Source
Hoyerswerda. Feiern, feiern, feiern – in der kommenden Woche ist Hoyerswerda komplett im 750-Jahre-Feier-Modus. Von Mittwoch bis Sonntag gibt es in der Stadt Veranstaltungen satt. Ein Höhepunkt kommt am Donnerstag, wenn die MDR Jump Sommer Arena auf den Lausitzer Platz kommt. Doch eigentlich reiht sich Höhepunkt an Höhepunkt. Von Sascha Klein

In der kommenden Woche stellt Hoyerswerda endgültig in den 750-Jahre-Feier-Modus um. Nachdem in der Stadt seit Jahresbeginn schon viele Veranstaltungen unter dem Motto des Jubiläums gestanden haben und es im Juni schon die Festivitäten in der Altstadt gegeben hat: Diese Woche stellt alles Bisherige in den Schatten.

Es geht los mit dem 5. September – da feiert die Politik. Um 18 Uhr steht die festliche Sitzung des Stadtrates im Sparkassensaal (Visavis) auf dem Programm. Die Veranstaltung ist öffentlich. Dabei geht es vor allem um das Stadtjubiläum und um die Städtepartnerschaften mit dem saarländischen Dillingen (30 Jahre) und dem finnischen Huittinen (20 Jahre). Ab 17 Uhr gibt es die Eröffnung der Bildtafel-Ausstellung „Sehens- und liebenswertes Hoyerswerda“ des Kulturbundes und einen Ausschnitt von „Eine Stadt tanzt – Manifest“ auf dem Marktplatz.

Bell, Book & Candle
Bell, Book & Candle FOTO: CMS Source

Am 6. September (siehe Info) kommt die MDR Jump Sommer Arena auf den Lausitzer Platz und bietet mehrere Top-Bands. Der Eintritt ist kostenlos. Hoyerswerda hofft auf einige Tausend Besucher.

Am 7. September startet das Stadtfest offiziell in der Neustadt (siehe Info). Doch auch die Volkshochschule Hoyerswerda hat ein Jubiläum zu begehen – ihren 70. Geburtstag. Ab 18.30 Uhr gibt es deshalb eine Veranstaltung in der Volkshochschule (Lausitzer Platz 4). Der Titel: „Wir sind 70, aber nicht alt“. Dabei soll es um neue Ideen gehen, um das Knüpfen von Kontakten, aber auch um einen Rückblick.

Der 8. September steht in der Hoyerswerdaer Neustadt voll im Zeichen des Sports. Der 12. Hoywoj-Citylauf steht an. Start ist an der Straße des Friedens. Von der kleinsten Zehn-Meter-Strecke zum Krabbeln, über den 555-Meter-Mini-Flitzer-Lauf und den Familien-Flitzer-Lauf, über die Zwei-Kilometer-Schülerläufe, über den Vier-Kilometer-Lauf, die Walkingstrecke bis zum Zehn-Kilometer-Hauptlauf: Jeder Sportbegeisterte findet seine Strecke. Mehr Informationen dazu gibt es im Internet:
https://hoywojcitylauf.sportclub-hoyerswerda.de/

Sportlich geht es auch am 8. und 9. September im Sparkassensaal (Visavis) am Schlossplatz weiter. Dort stehen sich 30 Schach-Teams mit rund 140 Spielern gegenüber. Das 25. Internationale Sparkassen-Schachturnier verspricht internationales Flair sowie spielstarke Mannschaften aus der 1. und 2. Bundesliga. Am Samstag beginnt das Turnier ab 14 Uhr, am Sonntag ab 9 Uhr.

Am 9. September gibt es auch wieder „Skat für einen guten Zweck“. Der Skat-Club „Glück Auf“ spielt ab 10 Uhr in der Begegnungsstätte „Lichtblick“ in der Ulrich-von-Hutten-Straße 31 in Hoyerswerda. Der Erlös der Veranstaltung kommt Kindern in der Stadt zugute.

Zum Festwochenende anlässlich 750 Jahre Hoyerswerda gehört auch der Gottesdienst am „Tag des offenen Denkmals“ (9. September). In der Johanneskirche soll es ab 10 Uhr darum gehen, sich an die vergangenen Jahrhunderte zu erinnern und und um eine gute Zukunft bitten.