ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Stadt macht Schluss mit Namenlosigkeit

HOYERSWERDA.. Die Zeiten, in denen man in Hoyerswerda über namenlose Brücken wandeln konnte, haben ein Ende. Der Stadtrat hat am Montagabend entschieden, 17 Brücken im Stadtgebiet und in den Ortsteilen mit Namen zu versehen. Die Beschilderung kostet etwas mehr als 4000 Euro.

Vor und hinter jeder Brücke soll jeweils eine Tafel mit dem entsprechenden Namen und Logo angebracht werden. Kosten pro Schild: rund 130 Euro.
Und so sollen die Brücken im einzelnen künftig heißen:
Brücke über die Alte Elster im Zuge der Frentzelstraße: Pforzheimer Brücke
Brücke über die Alte Elster am Lessinghaus: Lessingbrücke
Fußgängerbrücke über die Alte Elster an der Straße Zur Mühle: Mühlensteg
Geplante Fußgängerbrücke über die Alte Elster zwischen Straße An der Mühle und Mühlweg: Glockengießersteg
Brücke über die Alte Elster an der Kirchstraße: Altstadtbrücke
Fußgängerbrücke über die Alte Elster zwischen Fließhof und Haus am Fließ: Fließhofsteg
Brücke über die Alte Elster an der Senftenberger Straße: Senftenberger Brücke
Brücke über die Alte Elster an der Rosenstraße: Rosenbrücke
Brücke über die Alte Elster an der Kolpingstraße: Kolpingbrücke
Brücke über die Schwarze Elster am Spohlaer Wehr: Jenschwitzbrücke
Brücke über die Schwarze Elster an der S 95/Wittichenauer Straße: Dörgenhausener Brücke
Brücke über die Schwarze Elster am Kapellenweg: Kapellenbrücke
Brücke über die Schwarze Elster an der Straße zum Wehr/Am Elstergrund: Wehrbrücke
Brücke über die Schwarze Elster an der Groß-Neidaer-Straße: Groß-Neidaer-Brücke
Brücke über das Hoyerswerdaer Schwarzwasser am Spohlaer Weg: Spohlaer Brücke
Brücke über den Schwarzen Graben an der Lessingstraße: Werminghoff-Brücke. (ck)