ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:30 Uhr

Stadt Hoyerswerda denkt über neue Werbung nach

Seit 2008 weist dieses Schild an der Autobahn 4, Görlitz-Dresden, bei Bautzen auf Hoyerswerda hin. Oberbürgermeister Stefan Skora lässt jetzt prüfen, ob noch weitere Schilder möglich sind.
Seit 2008 weist dieses Schild an der Autobahn 4, Görlitz-Dresden, bei Bautzen auf Hoyerswerda hin. Oberbürgermeister Stefan Skora lässt jetzt prüfen, ob noch weitere Schilder möglich sind. FOTO: Archiv
Hoyerswerda. Die Stadtverwaltung prüft, inwiefern an den sächsischen Autobahnen auch für Hoyerswerda geworben werden kann. Eines der braunen Tourismusschilder, das man in Fahrtrichtung Dresden lesen kann, steht bereits seit Jahren an der A 4. no

In der Gegenrichtung oder an der A 13 gab es das bislang nicht. Grundlage für diese Überlegungen ist der vom sächsischen Verkehrsminister Sven Morlok unterschriebene Erlass zur Aufstellung weiterer touristischer Hinweistafeln an den sächsischen Autobahnen. Demnächst dürfen zwischen zwei Anschlussstellen insgesamt vier touristische Hinweistafeln und damit doppelt so viele wie bisher aufgestellt werden. Außerdem wird es künftig keine Einschränkung geben, in welcher maximalen Entfernung zur Autobahn das Ziel liegen darf. Die Kosten der Tafeln tragen allerdings die Antragsteller.