Spreetals Kämmerin Swantje Schneider-Trunsch legte in der jüngsten Gemeinderatsitzung mit sieben DIN-A4-Seiten den anwesenden Gemeinderäten den Zwischenbericht des Spreetaler Haushaltes vor: Die Ergebnisse sehen sowohl auf der Einnahmenseite als auch auf der Ausgabenseite stabil aus. Bisher sind knapp die Hälfte aller prognostizierten Gelder eingegangen. Die Gemeinde warte laut der Kämmerin noch auf einen Großteil der Fördermittel. Auf der Ausgabenseite liege die Gemeinde auch im Plan. Deshalb spricht Kämmerin Swantje Schneider-Trunsch von einem stabilen Haushalt. Die anwesenden Gemeinderäte sowie der Bürgermeister nehmen deshalb den Zwischenbericht zur Kenntnis. Am Ende des Jahres wird sich zeigen, ob es beim Planansatz geblieben ist.