Während Ruth Holz sich bereits in der ersten Förderperiode mit in den Ile-Koordinierungskreis einbrachte, hält Bürgermeister Manfred Heine (parteilos) es auch für sinnvoll, eine Unternehmerin mit im Koordinierungskreis zu haben. Carolin Hössel will auch das Vorhaben eines Jetbootzentrums am Spreetaler See mit umsetzen.

Künftig werden die beiden Frauen neben dem Bürgermeister die Interessen der Gemeinde Spreetal in der Gebietskulisse "Lausitzer Seenland" einbringen. Ziel ist es, zukunftsträchtige Handlungsstrategien für den Förderzeitraum der Jahre 2014 bis 2020 gemeinsam mit anderen Gemeinden und Städten in der Region "Lausitzer Seenland" zu entwickeln.

Mehr Informationen auf

www.ile-lausitzerseenland.de