ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:45 Uhr

Burgneudorf
Spreetal macht Druck auf den Gewächshaus-Investor

 Bürgermeister Manfred Heine (parteilos) macht Druck.
Bürgermeister Manfred Heine (parteilos) macht Druck. FOTO: LR / Anja Hummel
Burgneudorf. Nach zwei Jahren Wartezeit will die Gemeinde einen Baubeginn oder das Grundstück neu vergeben.

Das Unternehmen Spreetaler Früchte, das im sächsichen Teil des Industrieparkes Schwarze Pumpe einen Gewächshaus-Komplex geplant hat, soll jetzt Klartext sprechen. Nach zwei Jahren Wartezeit auf den Baustart fordert der Bürgermeister der Gemeinde Spreetal, Manfred Heine (parteilos), dass bis Mitte des Jahres gebaut wird. Ansonsten werde die Gemeinde das Grundstück an dem Standort an den Markt bringen und neu vergeben. Heine hat jetzt bestätigt, dass es weitere Anfragen von Interessenten gebe, die neu zum Zuge kommen könnten.

Offensichtlich bringt das Bewegung in die Investitionspläne. Manfred Heine hat inzwischen bestätigt, die Erzeugergenossenschaft des heimischen Fruchtbetriebes und das Unternehmen selbst wolle demnächst im Gemeinderat über Details informieren. Das reservierte Grundstück solle demnach  auf Erbbaupachtbasis genutzt werden.

 Bürgermeister Manfred Heine (parteilos) macht Druck.
Bürgermeister Manfred Heine (parteilos) macht Druck. FOTO: LR / Anja Hummel
(ang)