ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:06 Uhr

Ehrenamt
Sportclub Hoyerswerda wirbt bei FSJlern und Praktikanten

Hoyerswerda. Der Sportclub Hoyerswerda e.V., sucht für das Jahr 2018/2019 junge Menschen, die interessiert an einer Tätigkeit im Sportbereich sind. Wer neue Erfahrungen während eines Freiwilligendienstes sammeln möchte, ist dort so richtig wie Jeder, der als Student oder Praktikant einen Praxispartner sucht.

Der Sportclub Hoyerswerda e.V., sucht für das Jahr 2018/2019 junge Menschen, die interessiert an einer Tätigkeit im Sportbereich sind. Wer neue Erfahrungen während eines Freiwilligendienstes sammeln möchte, ist dort so richtig wie Jeder, der als Student oder Praktikant einen Praxispartner sucht.

Der Sportclub ist nach eigenen Angaben der größte Sportverein der Region mit über 2000 Mitgliedern und bietet eine Vielzahl an Abteilungen an. Bereits einige Freiwillige, Studenten und Praktikanten brachten sich ein, so dass der Verein viel Erfahrung und Kompetenz in der Betreuung mitbringt.

Während des FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) lernt der Jugendliche die Arbeit mit Kindern kennen. Das erfolgt auch im Rahmen des Projektes „Kinder fit machen“. Büroarbeit, Sport- und Übungsstunden gehören zum Aufgabengebiet. Auch größere Projekte und deren Vorbereitung würden die FSJler fordern. Dazu gehört der Hoywoy-Citylauf. Wer sich für ein FSJ entscheidet, so die Sportler, kann während dieser Zeit sehr viel über sich selbst lernen und sammelt nützliche Erfahrungen. Alles, was der Interessent mitbringen sollte, sind Motivation und Zuverlässigkeit.

Das FSJ wird als Wartesemester anerkannt und erleichtert in der Zukunft den Zugang beispielsweise zu einem Studienplatz im Sport- oder Pädagogikbereich, informiert der Sportclub. Dessen kompetentes Team gibt entsprechende Unterstützung. Die Aufgaben werden so weit wie möglich den Interessen und Stärken angepasst, sodass eine hervorragende Grundlage für die Weiterentwicklung, Herausbildung und den Ausbau der Stärken des FSJler gegeben sei. Zusätzlich erwirbt diser die Übungsleiter-C-Lizenz. Der Bundesfreiwilligendienst entspricht dem, aber gilt erst ab 26 Jahren, weist der SC hin.

Auch für Praktika während des Studiums bietet sich der SC als Praxispartner der ESAB (Europäische Sportakademie Brandenburg) an. Vor allem in den Studiengängen Gesundheitsmanagement und Gesundheitssport und Prävention sei das interessant. Auch die Berufsakademie Riesa ist mit dem Studiengang Sport- und Eventmanagement als Praxispartner vertreten. Theoretisch erworbenes Wissen kann praktisch angewendet werden, rührt der Sportverein die Werbetrommel.

Selbst für Schüler-Praktika ist der SC nach eigenen Angaben offen. Es sei möglich, einfach mal reinzuschnuppern und erste Einblicke und Erfahrungen zur Orientierung für die Zukunft zu sammeln. Zusätzlich ei es möglich, in Kooperation mit dem BSZ „Konrad Zuse“ in Hoyerswerda, das Pflicht- oder Blockpraktikum hier durchzuführen. Fragen und Bewerbungen können die Interessenten an den Sportclub Hoyerswerda e.V. richten, an Geschäftsführerin Daniela Fünfstück. Liselotte-Herrmann- Straße 11, oder per Email an info@sportclub-hoyerswerda.de oder telefonisch unter 03571 406679.