| 15:53 Uhr

Hoyerswerda
Salti, Hebungen und Pyramiden auf Goldmedaillen-Niveau

Die Sportakrobaten Lena Bednarz, Lotte Tröster, Gina Lee Nickler und Pia Schütze üben für ihre weihnachtliche Show am 2. Dezember spektakuläre Hebefiguren.
Die Sportakrobaten Lena Bednarz, Lotte Tröster, Gina Lee Nickler und Pia Schütze üben für ihre weihnachtliche Show am 2. Dezember spektakuläre Hebefiguren. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Die Hoyerswerdaer Sportakrobaten zeigen ihre traditionelle Weihnachtsshow am 2. Dezember. Dafür - und für die Wettkämpfe - müssen sie immer in Top-Form sein. Von Katrin Demczenko

Fünfmal pro Woche Training und jedes Jahr Sommerlager: Für 80 Kinder und Jugendliche vom Sportclub Hoyerswerda gehört die Akrobatik zum sportlichen Alltag dazu.Die Besten haben deshalb regelmäßig mit ihren spektakulären Hebungen, atemberaubenden Salti und Pyramiden, die in perfekt abgestimmte Choreografien eingebettet sind, große Erfolge bei internationalen Turnieren und Deutschen Meisterschaften.

Dieses Jahr konnte das Damenpaar Gina Lee Nickler und Pia Schütze bei der Europameisterschaft in Rzeszow (Polen) im Finale starten und erreichte den siebenten Platz. Die Damengruppe um Lena Waschulewski, Xenia Bartel und Lisa Müller hat drei Jahre lang die Konkurrenz bei Deutschen Meisterschaften dominiert. 2016 und 2017 konnte die Gruppe in zwei Altersklassen antreten und gewann jedes Mal je drei Goldmedaillen in den Disziplinen Tempo-, Balance- und Combiübung. Zur EM in Rzeszow erreichten die 14- und 19-jährigen Mädchen mit ihrer Combiübung den 10. Platz. Gegen die großen Akrobatiknationen wie Russland, Belorussland oder Großbritannien solche Ergebnisse zu erzielen, ist ein Riesenerfolg, lobte Trainer Sergej Jeriomkin alle EM-Teilnehmerinnen.

Da Lena Waschulewski und Lisa Müller im Sommer das Abitur abgelegt haben und jetzt studieren, beendeten sie mit ihrem Auftritt in Rzeszow die sportliche Karriere. Die jüngere Xenia Bartel fand sich mit Sascha Jeriomkin als Mixed Paar zusammen und beiden holten bei der Deutschen Jugendmeisterschaft 2017 in ihrer Altersklasse drei Goldmedaillen. Am 9. Dezember wollen sie sich bei einem internationalen Turnier in Dresden für die Weltmeisterschaft im April 2018 in Belgien qualifizieren, schaute Sergej Jeriomkin in die Zukunft.

Doch eine Woche vorher, am 2. Dezember um 15.30 und 18 Uhr, findet erst einmal die traditionelle Weihnachtshow der Sportakrobaten in der Lausitzhalle statt. Dort zeigen alle Akrobaten von den Vierjährigen bis zu den schon jungen Erwachsenen Showauftritte oder ihre Wettkampfübungen. Die Kleinen werden als Küken turnen, die älteren Kinder als Clowns. Die Damengruppe um Lena Waschulewski, Xenia Bartel und Lisa Müller wird ein letztes Mal vor Publikum auftreten, sagte Sergej Jeriomkin.

„Die seit Jahren guten Ergebnisse der Hoyerswerdaer Sportakrobaten sind eine Teamleistung“, sagt der Trainer. Die Abteilungsleiterin Daniela Fünfstück und ihr Team organisieren die Reisen der Akrobaten zu Meisterschaften oder in Trainingslager und stellen gemeinsam mit dem SC, Förderern und Partnern deren Finanzierung sicher. Auch den Eltern gebührt Dank, denn sie richten das Leben ihrer Familien, wozu auch Urlaubszeiten gehören, nach den sportlichen Terminen ihrer Kinder aus.