ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:34 Uhr

Fussball
Zeißigs Schäfer starker Rückhalt

Landesklasse Ost. Dank des Keepers steht die Null beim 3:0-Auswärtssieg in Trebendorf. Von Werner Müller

SV Fortuna Trebendorf 1996 – SV Zeißig 0:3 (0:2). T: 0:1 Ron Schuster (26.); 0:2 Felix Döhl (45.+1); 0:3 Tom Tschierske (81.); SR: Peter Schiffke; Z: 65

Der SV Zeißig hat den Kracher zum Rückrundenauftakt bei Fortuna Trebendorf verdient mit 3:0 gewonnen – dabei allerdings viele weitere Chancen liegengelassen, unter anderem wurde ein Elfmeter nicht genutzt.

Vor allem in der ersten Hälfte legte Zeißig mit zwei Toren den Grundstein zum Sieg. Nach dem Wechsel hätten Nico Helm und Ron Schuster früh den Deckel drauf machen können, vergaben jedoch.

Stattdessen versuchte nun Trebendorf, den Zeißigern das Leben schwer zu machen. Doch die wussten mit Denny Schäfer einen glänzend aufgelegten Torhüter hinter sich, der sogar einen Elfmeter entschärfte.

Ein gut ausgeführter Angriff über Tom Tschierske führte schließlich zum 3:0. „Ein klar verdienter Erfolg“, freute sich Trainer Stefan Hoßmang.

TSV Rotation Dresden – LSV Neustadt/Spree 1:3 (1:1). T: 0:1 Sewrgii Dolbin (17.); 1:1 Rico Vassmers (35.); 1:2 Bartosz Kosman (68.); 1:3 Miguel Pereira Rodrigues (74.); SR: Paul Wolter; Z: 50

Nach einer Steigerung in der zweiten Halbzeit hat der LSV Neustadt/Spree noch mit 3:1 beim TSV Rotation Dresden gewonnen. Neustadt tat sich in der ersten Halbzeit schwer gegen die tiefstehende und kompakte Dresdner Mannschaft. Richtig gefährlich wurden die Spreetaler nur bei Standards. So erzielte der LSV nach einem Eckball das 1:0. Mit Kampf und viel Einsatz hielt der Gastgeber auf dem tiefen Geläuf dagegen und belohnte sich mit dem 1:1-Ausgleich, mit dem es in die Pause ging.

Fortan machten es die Neustädter besser. Ihr Spiel wurde schneller und geradliniger. So ergaben sich die Möglichkeiten, die dann zum 2:1 und 3:1 genutzt wurden.