| 18:22 Uhr

Fussball
Zeißig verliert in letzter Minute

Der Zeißiger Marc Bruno Laser behauptet sich hier gegen Artur Spraski und Slawomir Orzech.
Der Zeißiger Marc Bruno Laser behauptet sich hier gegen Artur Spraski und Slawomir Orzech. FOTO: Werner Müller
Den Gästen aus Bad Muskau gelingt in der Fußball-Landesklasse ein später Sieg. Von Werner Müller

Fußball-Landesklasse SV Zeißig – SV Rot-Weiß Bad Muskau 0:1 (0:0) Tore: 0:1 Gracjan Arkuszewski (90+2.); SR: John Köber; Zuschauer: 61; SV Zeißig: Robin Marquard, Nico Helm, Tony Bach, Andreas Kober, Rene Guroll, Denny Görner, David Schumacher, Tom Tschierske (66. Sebastian Müller), Marc-Bruno Laser, Rostam Geso (78. Ron Schuster), Christopher Franke.

Das Spiel entwickelte und gestaltete sich zwischen den Strafräumen. Beide Teams schenkten sich nichts und versuchten, auf Sieg zu spielen. Torlos ging es allerdings in die Kabinen. Auch in der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel auf Augenhöhe, ohne dass es vorerst zu Zählbaren kam. In der Schlusssekunde kamen die Gäste dann doch noch zur Führung.

„Wir hatten Chancen schon in der ersten Halbzeit und haben diese nicht reingemacht. Im Großen und Ganzen haben wir auch in der zweiten Halbzeit gut verteidigt und bekamen zum Schluss die bittere Rechnung“, so Benjamin Müller.

„So bitter die Niederlage in dieser Art und Weise auch ist. Uns fehlte in den letzten Minuten die Abgeklärt- und Abgezockheit, so ein Spiel mit einem Punktgewinn zu beenden. In der ersten Halbzeit hatten wir gute Möglichkeiten, auch da fehlte der letzte entscheidende Moment, um in Führung zu gehen. Das ist der Unterschied. Vom Engagement und von der Einstellung gibt es keinen Vorwurf“, so SV-Trainer Stefan Hoßmang.